Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Auftritte von Bands bei der KulturRotation 143
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ostufler*innen,

was für ein schönes Wochenende, das gerade hinter uns liegt! Bei bestem Wetter konnten Bewohner*innen und Besucher*innen der Ostuferstadtteile in Gaarden bei der KulturRotation 143 von Konzert zu Konzert schlendern und die entspannte Gaarden-Atmosphäre genießen, beim Tag der offenen Luke einen Blick unter Deck werfen, beim großen Tauziehen ihre Kräfte messen und sich beim Tag der Städtebauförderung über aktuelle und bereits abgeschlossene städtebauliche Entwicklungen informieren.

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um mich nochmal bei allen Musiker*innen, gastgebenden Orten und dem Team für ihr Engagement bei der KulturRotation 143 zu bedanken! Ohne diese vielen Beteiligten wäre es nicht möglich gewesen, in 2,5 Monaten eine Veranstaltung dieser Größe auf die Beine zu stellen!

Ein großes Dankeschön geht auch an die vielen Menschen, denen ich in den letzten 7 Jahren im Rahmen meiner Tätigkeit im Wirtschaftsbüro und im Büro Soziale Stadt Gaarden begegnen, mit denen ich mich austauschen, neue Projektideen entwickeln und zusammenarbeiten durfte. Zum Ende des Monats verlasse ich die Büros für Stadtteilentwicklung und gehe beruflich neue Wege. Gaarden, das Kieler Ostufer und dessen Bewohner*innen liegen mir sehr am Herzen und werden es auch weiterhin tun.

Daher sage ich auf Wiedersehen und bis bald und wünsche viel Spaß beim Lesen,

Lea Lükemeier


Lea Lükemeier
Büro Soziale Stadt Gaarden

Tag der Nachbarn am 20. Mai

Plakat vom Tag der NachbarnAm Freitag, den 20. Mai, ist es wieder soweit! Der Tag der Nachbarn steht vor der Tür und deutschlandweit wird wieder ein Zeichen für eine gute und lebendige Nachbarschaft gesetzt.

Der Tag der Nachbarn ist eine jährliche Initiative der nebenan.de Stiftung zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders. Es geht um Austausch und Dialog und darum, der voranschreitenden Spaltung unserer Gesellschaft dort etwas entgegen zu setzen, wo wir es am besten tun können - im Kleinen, in unserer Nachbarschaft. So wird ein gemeinsames Zeichen für eine gute, lebendige und tolerante Nachbarschaft gesetzt und das Zusammengehörigkeitsgefühl im Viertel gestärkt.

Wer noch keine Idee für den Tag hat, findet auf der Website der nebenan.de-Stiftung Inspiration, Überraschungs-Grüße zum Ausdrucken, Plakate zum Herunterladen und 8 Aktions-Ideen zum Tag der Nachbarn.

Es gibt auch die Möglichkeit, einfach nur dabei zu sein, z. B. beim Nachbarschafts-Treffen „Hallo Nachbarn!“ mit Hof-Konzert und Mapping-Tour von 16.30 bis 19.30 Uhr im Quartiersgarten und Wellingdorfer Wohnzimmer in der Wellingdorfer Straße 2 oder beim Kleinen Spaziergang mit anschließendem Kaffeetrinken von 14.30 bis 16.30 Uhr der anna-Gaarden (Preetzer Str. 35).

Circus 143 lädt zum Mitmachen ein…

Circus 143 ist ein Kollektiv von zirkuskunstbegeisterten Menschen. Es kommen stetig neue Leute dazu, neue Inspirationen, neue Projekte aus der Zirkus- und Bewegungskunst.

Am 28. Mai, 4. und 11. Juni von jeweils 16 bis 22 Uhr veranstaltet das Kollektiv einen Mitmachzirkus im Sport- und Begegnungspark Gaarden, direkt am Jugendclub Chillbox. Interessierte finden dort Workshops und Mitmach-Angebote für Einsteigende in die Zirkusszene. Am Abend gibt es einen offenen Firespace unter Aufsicht professioneller Feuerkünstler*innen. Die 3 Aktionstage werden gefördert aus Mitteln des Verfügungsfonds Gaarden im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt.

Eintritt frei! Vorbeigehen und Mitmachen!

Mehr Infos unter www.circus143.de.
Plakat von Circus 143

Mitmach-Bewegungsangebot „MOVE ON“ auf dem Vinetaplatz

Kinder spielen auf dem VinetaplatzDas im September 2021 gestartete offene Bewegungsangebot auf dem Vinetaplatz „Move on“ ist nach der Winterpause wieder gestartet. Es findet jeweils dienstags und donnerstags in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr statt.

Das Angebot ist eine Kooperation zwischen dem Jugendamt der Landeshauptstadt Kiel und der Stadtteilgenossenschaft Gaarden eG / Vinetazentrum.

Das Familienzentrum Vinetazentrum (gefördert durch das Land Schleswig-Holstein) bietet zeitgleich ein mobiles Eltern-Café mit niedrigschwelliger Beratung an.


Informationsveranstaltung zum Planungsstand der Grün- und Spielanlage am Albert-Schweitzer-Weg

Am 1. Juni 2022 findet vor Ort eine Mitmach- und Informationsveranstaltung zum aktuellen Planungsstand statt. An diesem Tag soll es auch zum Austausch zwischen Stadtteilbewohner*innen und Planer*innen kommen. Dafür sind Vertreter*innen des Grünflächenamtes, des Amtes für Kinder- und Jugendeinrichtungen, Planer*innen des prämierten Wettbewerbskonzeptes sowie eigens aus Thüringen angereisten Spielanlagengestaltern des Ateliers Kellner vor Ort, die die vorläufige Entwurfsplanung der Grün- und Spielanlagen vorstellen. Kinder- und Jugendliche haben dabei die Gelegenheit Ihre Ideen zu den Spielanlagen (Bereiche TUMMEL, TRUBEL, KLIPPE, BUTZENBAU und WALDPFAD) mit den Planer*innen zu besprechen oder zusammen mit dem Atelier und einer Künstlerin kleine Modelle zu bauen.     

Hintergrund:

Mit Mitteln des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt ist die Umgestaltung der Grünanlage und des Spielplatzes Albert-Schweitzer-Weg geplant - ein Areal mit einer Fläche von ca. 1,3 Hektar, gelegen am Fördehang zwischen dem Heikendorfer Weg und dem Albert-Schweitzer-Weg in Neumühlen-Dietrichsdorf. Der "alte" Spielplatz weist ein geringes Spielangebot auf und wird in dem derzeitigen Zustand den Nutzungsansprüchen des Standortes und der Bedarfslage des mit qualitätsvollen Spielflächen unterversorgten Stadtteils nicht gerecht.

Unter dem Motto „Rettet Albertopia“ wurde im Juli/August 2020 eine breit angelegte Bürger*innenbeteiligung zur Umgestaltung mit der App #stadtsache, einer Beteiligungsrallye und Rundgängen durchgeführt. Für den mit Spiel und Bewegungsflächen unterversorgten Stadtteil, soll ein qualitativ hochwertiger Begegnungsort für alle Generationen geschaffen werden. Der Entwurf setzt dabei auf ein klares Konzept, das die Qualitäten der einzelnen Bereiche des Areals stärkt und den jeweils richtigen Nutzungen zuordnet. Der Wald bleibt als wichtiger Naturraum erhalten und bildet die natürliche Kulisse für den „WaldSpielPark“.

Weitere Information zu der Umgestaltung finden sie auf www.kieler-ostufer.de/albertopia.

Reparatur-Café Gaarden am 11. Juni

Reparateure beim ReparierenDas 2. Reparatur-Café Gaarden in 2022 findet am Samstag, den 11. Juni (13-16 Uhr) im Vinetazentrum (Elisabethstr. 64) statt.

Von 13 bis 15 Uhr können „28 Reparatur-Zeitfenster“ (von jeweils 30 Minuten) gebucht werden. Hier geht's zum Anmeldelink.
Von 15 bis 16 Uhr wird eine "offene Reparaturstunde" ohne Terminbuchung für spontane Besucher*innen angeboten.

Wir hoffen alle, dass auch wieder Kaffee und Kuchen angeboten werden kann. Dies wird kurzfristig Anfang Juni entschieden.

Und save the date: Das Reparatur-Café Gaarden lädt auch im Rahmen der Kieler Woche beim MUDDI MARKT am Montag, den 20. Juni von 15 bis 18 Uhr zum gemeinsamen Reparieren im Zelt beim Lorentzendamm ein.

Alle Infos unter www.reparaturcafe-gaarden.de.

11. Ellerbeker Kita-Lauf am 24. Juni

Kinder beim Start zum Kita-LaufDie Ellerbeker Turnvereinigung von 1886 e.V. veranstaltet den 11. Ellerbeker Kita-Lauf im Sport- und Begegnungspark Gaarden am 24. Juni 2022.
Im Rahmen von 50 Jahre Olympia in Kiel und der Kieler Woche rufen wir die Kindertagesstätten in Kiel und Umgebung auf, sich mit Ihren Kindern an dem Lauf zu beteiligen. Die Kleinen erlaufen ihr DLV-Laufabzeichen über 15 Minuten im belieben Tempo aber ohne Pause.

Die Meldung erfolgt ausschließlich über die Kindertagesstätte, Einzelmeldung werden nicht angenommen.

Die Startgebühr beträgt pro Teilnehmer*in 1€. Jedes Kind erhält am Ende eine Urkunde und das Laufabzeichen.

Anmeldung über: info@abel-bs.de. Aktuelle Infos sind auf der Facebookseite der Veranstaltung zu finden.

Der Kieler Ferienpass – Bereits jetzt das Sommer- und Herbstprogramm ansehen!

Mädchen mit bemalten HändenMit dem Ferienpass Kiel gestalten Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren ihre Ferien abwechslungsreich. Zusammen mit Gleichaltrigen können sie beispielsweise einen Tag auf dem Bauernhof verbringen, in diverse Sportarten hineinschnuppern, eine eigene Radiosendung produzieren, hinter die Kulissen des Opernhauses schauen, nachhaltige Spielsachen basteln, campen, reiten, kochen und vieles mehr.

Seit Sonntag, den 15. Mai, können alle Ferienpassveranstaltungen für die Sommer- und Herbstferien sofort und verbindlich unter folgender Seite gebucht werden. Bei der Buchung einer Veranstaltung wird der Ferienpass automatisch mit erworben.

Der Ferienpass Kiel wird einmal im Jahr erworben und kostet für Kieler Kinder und Jugendliche fünf Euro. Kielkarteninhaber*innen werden auf Nachweis von der Grundgebühr befreit. Veranstaltungen können mit Guthaben der Kiel-Karte bezahlt werden. Alle weiteren Infos rund um den Ferienpass erhalten Sie hier.

Das Elterncafé Ellerbek stellt sich vor

FrühstückstischDas Elterncafé Ellerbek freut sich jeden Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr über alle Eltern mit Kindern zwischen null und drei Jahren. Bei einem gemeinsamen Frühstück und bei einer gepflegten Tasse Kaffee oder Tee wird über alles, was Eltern, Mütter oder Väter, Berufstätige mit Kindern oder Hausfrauen und Hausmänner eben beschäftigt, geschnackt. Der Austausch und die Vernetzung stehen dabei im Vordergrund und auf Wunsch wird im Anschluss auch eine persönliche und bedarfsorientierte Beratung angeboten.

Wo: Wahlestraße 26, 24148 Kiel

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei:
Renate Belaja (Diakonisches Werk Altholstein GmbH)
0431 – 26 09 81 02 oder 0171 – 30 80 21 1
Renate.Belaja@diakonie-altholstein.de

Gesucht: Gaardener Kunst, die sich einmischt

Plötzlich taucht ein Kunstwerk in der Nachbarschaft auf. Manche finden es schön, andere störend und wieder anderen ist es egal. Aber aus Kunst kann auch Kommunikation entstehen, sie kann sich einmischen in die gesellschaftlichen Diskussionen mit dem Ziel, etwas zu verändern. Solche Kunst aus und für Kiel-Gaarden wird nun wieder gesucht.

Das Amt für Kultur und Weiterbildung lädt zum vierten Mal Kulturschaffende aus Gaarden zur Teilnahme an einem Wettbewerb ein. Dabei geht es um die Projektentwicklung und Projektumsetzung interventionistischer Kunst im öffentlichen Raum in Gaarden. 50.000 Euro stehen zur Verfügung. Maximal zwei interventionistische Kunstprojekte werden gefördert. Diese Projekte sollen bis zum 31. Oktober 2022 durchgeführt worden sein.

Gefragt sind jetzt Künstlerinnen und Künstler, die im Einzugsbereich Gaarden leben und arbeiten und zusammen mit Menschen aus dem Stadtteil etwas für den Stadtteil erschaffen möchten. Eine Zusammenarbeit mit internationalen Kunstschaffenden ist möglich. Bewerbungen gehen ausschließlich in digitaler Form auf einem USB-Stick oder als Upload-Link an das Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel. Einsendeschluss ist der 11. Juni.

Weitere Informationen und die genauen Anforderungen stehen in der Ausschreibung unter www.kiel.de/kulturfoerderung.

3. Fortschrittsbericht zu Gaarden10
Deckblatt des 3. Fortschrittsberichts
Gaarden10, die Entwicklungsstrategie für den Stadtteil Gaarden seit 2018, geht nun in das fünfte Jahr der Umsetzung. Im April 2022 hat der Oberbürgermeister den 3. Fortschrittsbericht vorgelegt, der aufzeigt, woran gearbeitet wurde und wie der Sachstand bei begonnenen Projekten ist.

Der 3. Fortschrittsbericht kann unter diesem Link heruntergeladen werden.

Zwölf Monate Verkehrsversuch auf den Alten Schwentinebrücken

Fahrräder fahren über die SchwentinebrückenMit einem einjährigen Verkehrsversuch wird die angespannte Verkehrssituation auf den Alten Schwentinebrücken entschärft. Aktuell nutzen viele Autofahrer*innen die Alten Schwentinebrücken als Abkürzung. Das Ergebnis: Lärm, Konflikte und Sorge um die Gesundheit schwächerer Verkehrsteilnehmer*innen.

Ab dem 25. Mai bekommen Fußgänger*innen, Fahrräder und Linienbusse die Alten Schwentinebrücken exklusiv für sich. Ein Jahr lang wird dann versuchsweise der Kfz-Verkehr mit einer deutlichen Beschilderung über die Neuen Schwentinebrücken (Ostring) umgeleitet. Alle Infos zum Verkehrsversuch und zu den Umleitungen finden Sie unter diesem Link.

Städtebauliche Entwicklungen: Neue Schiffsbauhalle & Sonderausgabe

Schiffsbauhalle im BauBis 2023 will thyssenkrupp Marine Systems GmbH die Hauptwerft zu einem internationalen Kompetenzzentrum für den konventionellen U-Boot-Bau entwickeln und 500 neue Arbeitsplätze schaffen. In diesem Zuge soll eine neue Schiffbauhalle entstehen, in der U-Boote der Klasse 212 CD gebaut werden sollen. Sie steht direkt an der Förde und wird neben den alten Hallen sowie den Portalkränen (der größte ist 110 Meter hoch) das Kieler Stadtbild maßgeblich verändern.

Vom Aussichtpunkt Werftstraße, Sandkrug 34,  24143 Kiel hat  man einen  guten  Blick auf die aktuelle Entwicklung der Schiffsbauhalle. Machen Sie sich gerne vor Ort ein Bild von der Größe, die Hälfte der Halle steht schon.

Informationen zu dieser und weiteren städtebauliche Entwicklungen finden Sie auch auf der Website www.kieler-ostufer.de/bauvorhaben. Zum Tag der Städtebauförderung am 14. Mai ist auch eine Sonderausgabe mit aktuellen und bereits abgeschlossenen Entwicklungen erschienen. Diese finden Sie zum Herunterladen unter diesem Link oder in den Stadtteilbüros am Langen Rehm 39 oder am Vinetaplatz 2. Schauen Sie doch bei Gelegenheit vorbei oder stöbern Sie online in den städtebaulichen Entwicklungen auf dem Kieler Ostufer.

Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker
4 Büros - 4 Stadtteile - 12 Personen. Die Themen und Aufgaben unserer Büros reichen von Gründungsberatung über Kulturtage und Beteiligungsformate bis zu Zwischennutzung. Auch wenn wir wissen, was wir tun und woran wir arbeiten - von außen mag das manchmal etwas unübersichtlich sein. Unser PROJEKTETICKER hilft, den Überblick zu behalten:

+++ UNSERE PROJEKTE im Mai+++

+++ Wirtschaftsbüro Gaarden: Der Ostufer-Ausbildungs-Aktiv-Tag findet in diesem Jahr am 21. und 22.09. statt. Das Wirtschaftsbüro ist in der Planungsphase +++ Laufende Beratungen zu interessanten Gründungsideen, wie z.B. IT oder Vereinsumwandlung +++ Anfragen zur Außengastronomie wurden mit den zuständigen Stellen besprochen +++ Stadtteilbüro Ost: Pressetermin mit den Kieler Nachrichten für die Veranstaltung auf dem Seefischmarkt: Ahoi Ostufer +++ Planung einer eigenen Veranstaltungswebsite für Ahoi Ostufer +++ Büro Soziale Stadt Gaarden: Nachbereitung der KulturRotation 143 +++ Übergabe von Lea Lükemeier an das Team +++ Das Gremium Verfügungsfonds entscheidet am 2. Juni über 5 eingereichte Projektanträge +++ Das Organisationsteam für das Gaardener Brunnenfest am 11.9. hat sich getroffen +++ Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf: Prozessbegleitung und Vorbereitung von Informations- und Beteiligungsveranstaltungen der Sozialen Zusammenhalt-Maßnahme: Gestaltungsfibel für das Quartier "Probsteier Platz" und das Quartier "Afrikaviertel" +++ Erste Analyseergebnisse der externen Gutachter der Sozialen Zusammenhalt-Maßnahme: Konzept Barrierearmes Neumühlen-Dietrichsdorf +++ Vorbereitungen Spielanlagenbeteiligung bzgl. der Umgestaltung der Grün- und Spielanlage Albert-Schweitzer-Weges +++ Absprachen und Prüfung bzgl. einer Neuauflage von dem Lichtkunstprojekt ILLUSTRATIO im Jahr 2022 +++ 2. Ausschreibung des Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf ist gestartet  +++

Gewerberaumbörse Gaarden
Online-Informationen für Anbieter und Suchende

Sie sind auf der Suche nach einem Büro, einem Imbiss oder einem Lagerraum? Sie möchten ein Lebensmittelgeschäft, ein Ladenlokal oder ein Atelier vermieten? Dann sind Sie beim Wirtschaftsbüro Gaarden (WBG) an der richtigen Adresse. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über freie Gewerbeimmobilien in Gaarden.
Sie suchen ein passendes Objekt? Dann melden Sie sich gerne unter 0431 97 99 53 42.

Weitere Infos in der Gewerberaumbörse Gaarden.





Wann
Wer & Was

  Wo
20. Mai,
21 Uhr

PARTY - DANCING SUBCULTURES
Kiel ist nicht nur vielfältig an Menschen, sondern auch an Musik! Das Kieler DJ Kollektiv DANCING SUBCULTURES präsentiert Euch regelmäßig Musik abseits des Mainstreams. Mit Johnny Reggae, Smartcore, PlattenAnne & Dr. Sure Shot.
Räucherei
Preetzer Str. 35
24143 Kiel

AK: 8 Euro

22. Mai,
11.15 Uhr
& 14.15 Uhr
Kostenlose Führungen in der Metallgießerei
Die Howaldtsche Metallgießerei ist das älteste erhaltene Gebäude aus der Kieler Werftgeschichte. Das heutige Industriemuseum des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums bietet am Sonntag, 22. Mai, gleich zwei kostenlose Führungen an, die unterschiedliche Aspekte der Geschichte der Gießerei beleuchten. Um 11.15 Uhr geht es unter dem Titel „Industriebau mit Geschichte“ um die architektonische Seite des Gebäudes und um 14.15 Uhr führen Mitglieder des Migrationsausschusses der IG Metall unter dem Titel „Arbeit & Leben auf der Werft“ durch die aktuelle Ausstellung.

Howaldtsche Metallgießerei
Grenzstraße 1
24149 Kiel

22. Mai,
10-17 Uhr
Empowerment-Workshop für Menschen mit Rassismuserfahrungen
Der Empowerment-Workshop für Menschen mit Rassismuserfahrungen mit Sanaa Laabich ist ein Safe Space für Betroffene: Es können individuelle Erfahrungen mit Rassismus eingebracht werden; Die Wirkformen von Rassismus werden näher beleuchtet; Übungen zur Entwicklung von Handlungsstrategien im Umgang mit Rassismus, zur Aktivierung von Ressourcen & persönlichen Kraftquellen und zur Abgrenzung & Selbstfürsorge werden gelernt und ausprobiert.

Anmeldungen bis zum 20.05. an raum3@tgsh.de, die Plätze sind begrenzt!

von Raum 3
Vinetaplatz
24143 Kiel

ab 15 Jahren
kostenlos
28. Mai,
14 Uhr
Das Geheimnis der Bäume – die Abenteuer von Dolores und Mike
 In brillanter Trickfilm-Technik führt uns die Veranstaltung in den Lebensraum der Bäume. Der Marienkäfer Dolores und das Glühwürmchen Mike gestalten für ihre Insektenklasse eine Schulstunde. Sie führen ihre kleinen Mitschüler zu einem Apfelbaum und erklären ihnen zum Beispiel, wie er atmet und sich ernährt. Altersempfehlung: ab 6-11 Jahre.

Mediendom
Sokratesplatz 6 24149 Kiel

Eintritt: 9 €
Ermäßigt: 7 €



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeberin des Newsletters ist die Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH.
Das Büro Soziale Stadt Gaarden und Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf werden gefördert mit Mitteln
des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt Kiel
im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt.


Das Wirtschaftsbüro Gaarden, das Büro Soziale Stadt Gaarden, das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf
und das Stadtteilbüro Ost sind Einrichtungen
der Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel.
V.i.S.d.P.: Silke Solbach, Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, Deutschland

Silke Solbach
Vinetaplatz 2
24143 Kiel
Deutschland


info@kieler-ostufer.de
www.kieler-ostufer.de