Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Bilderleiste Hochseegruppe Lunapletz
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ostufler*innen,

im Lockdown geht es raus aus diesem Jahr, das so anders war als die Jahre davor - auch für unsere Büros. An vielen Stellen hieß es auch bei uns "nichts geht mehr". Keine KulturRotation143, kein Beteiligungsfest für Dietrichsdorf, keine Stadtteilfeste. Selbst kleine Runden finden jetzt in sehr großen Räumen statt, Pulli und Schal gehören, wegen des vielen Lüftens, inzwischen zur Grundausstattung der Büros und die Wunderwelt der Technik, mit all ihren digitalen Möglichkeiten und Tücken, begleitet uns seit März durch den Alltag.
Auf manches hat Corona aber zum Glück auch gar keinen Einfluss: Auf die neue farbenfroh gestaltete Unterführung des Ostrings zum Beispiel, oder auf die Neugestaltung des Brunnens am Klaus-Exner-Platz. Und manches wäre ohne Corona vielleicht gar nicht passiert. Wie die "Digitale Kultur vom Kieler Ostufer" oder die Ostufer-Ausmal-Postkartenserie. Aktuell entsteht eine erste "Ostufer-Tour", als Start einer Kartenserie, mit der sich das Ostufer zu verschiedenen Themen wunderbar auf eigene Faust entdecken lässt.
Wenn Sie Ideen haben, was man auch unter Corona-Bedingungen auf dem Ostufer bewegen kann, dann haben wir in diesem Newsletter vielleicht den passenden Tipp für Sie: Gleich bei drei Fördertöpfen können derzeit Anträge gestellt werden.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen, erholsame Feiertage und bin gespannt auf ein sicherlich interessantes Ostufer-Jahr 2021.
 
Silke Solbach


Danke und Tschüss - Die Hochseegruppe Lunaplatz verabschiedet sich in den Ruhestand

Hochseegruppe LunaplatzOb beim Wellingdorfer Stadtteilfest, beim Lunaschnack oder - ganz besonders - bei der Wellingdorfer Weihnacht: 10 Jahre lang haben die Aktiven der Hochseegruppe dafür gesorgt, dass es am Lunaplatz leckeren Räucherfisch gab, dazu Punsch, Erbsensuppe, Bratwurst und Co. - damit waren sie auch maßgeblich daran beteiligt, dass dieses schöne Eckchen ein beliebter Ort zum Klönen, zum Nachbar*innen treffen, zum sich Begegnen geworden ist. Auch der Nikolaus hat sich bei seinen alljährlichen Besuchen hier sehr wohl gefühlt. Zudem hatte die Hochseegruppe immer ein wachsames Auge auf den Platz und pflegte die Anlage.

Wir ziehen den Hut vor so viel Engagement und bedanken uns ganz herzlich bei dieser sympathischen Gruppe für die immer wieder angenehme Zusammenarbeit.
(Foto rechts: Martin Geist. Einen kleinen Eindruck der Wellingdorfer Weihnacht bietet unsere Bilderleiste)

Danke Euch, bleibt gesund und bis hoffentlich bald!
Eure Stadtteilbüros

Verlängert: Aktive Mobilität in städtischen Quartieren
bespielbares Quartier Kieler Kuhle
Als eine von deutschlandweit vier Modellstädten läuft in Kiel (Ellerbek/Wellingdorf) seit 2017 das ExWoSt-Projekt „Aktive Mobilität in städtischen Quartieren“. Mit dem Ziel, aktive Mobilitätsformen zu fördern, sollte das Quartier zwischen Schönberger Straße, Wischhofstraße, Ostring, Klausdorfer Weg unter dem Motto „Bespielbares Quartier“ bis Ende 2020 umgestaltet werden. Einiges wurde seitdem bereits umgesetzt, z. B. die Teilsperrung der Kieler Kuhle für den PKW-Verkehr oder die Schaffung von Querungsinseln im Klausdorfer Weg. Nun wurde das Projekt bis Mitte 2021 ausgedehnt, um verbleibende bauliche Maßnahmen noch umsetzen zu können.

Auch der Quartiersfonds zur Förderung von Projekten (max. 2.500 Euro) wurde verlängert; Bewerbungen sind laufend möglich. Infos: www.kiel.de/aktivemobilitaet.

Sozialdienst erweitert Beratung

Die Mitarbeiter des Kommunalen Sozialdienstes (KSD) unterstützen Kieler in schwierigen Lebenssituationen kostenfrei und unverbindlich. Der KSD sitzt im Amt für Soziale Dienste am Wilhelmplatz und bietet nun auch Sprechstunden in den Ortsteilen Gaarden, Neumühlen-Dietrichsdorf und Mettenhof an, um den Weg für Kieler Bürger zu verkürzen.
In Neumühlen-Dietrichsdorf ist der KSD montags zwischen 10 und 12 Uhr in der Anlaufstelle Nachbarschaft (anna) in der Nachtigalstraße 8, Ecke Wißmannstraße oder unter der Kieler Telefonnummer 901-4883 zu erreichen. In Gaarden gibt es das KSD-Angebot dienstags von 14 bis 16 Uhr im Vinetazentrum in der Elisabethstraße sowie telefonisch unter 901-4897 oder 901-4882. Infos zum KSD gibt es auch online: www.kiel.de/kommunaler-sozialdienst


Die Sprottenflotte erobert das Ostufer

Sprottenflotte Logo Seit Mitte 2019 breitet sich die SprottenFlotte als Bikesharing-System in der KielRegion aus. Das Ausleihen der Räder erfolgt über die nextbike-App oder via Hotline - 50 Stationen mit Rädern gibt es bereits. Der Preis beträgt dabei 1 Euro pro halber Stunde und ist auf 9 Euro pro Tag begrenzt.
Die insgesamt 6 Stationen auf dem Ostufer werden gut angenommen. Am Hörnbad, auf dem Vinetaplatz, bei Thyssenkrupp Marine Systems, im Stadtteilzentrum Wellingdorf, am Tilsiter Platz und am Anleger Diedrichsdorf kann man derzeit Räder leihen. Am stärksten frequentiert wird der Ausleihpunkt am Vinetaplatz. Er liegt auf Platz 12  der insgesamt 50 Stationen. Auch die anderen fünf Stationen liegen im guten Mittelfeld.
Wegen des guten Zuspruchs sollen im Jahr 2021 im Zuge der Verstetigung des Systems auch auf dem Ostufer weitere Knotenpunkte realisiert werden.
Fragen zur Sprottenflotte beantworten Kim Strupp und Philipp Walter - die beiden Projektkoordinator*innen. Alle Infos sind zu finden unter  www.kielregion.de/mobilitaet/sprottenflotte.


Jetzt bewerben: Neue Runde der Verfügungsfonds startet

Durch die Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf und Gaarden werden verschiedenste Projekte in den beiden Stadtteilen umgesetzt. Jede*r kann einen Antrag stellen, ob Einzelperson, Initiative oder Verein. Mit bis zu 5.000 Euro für ein Projekt. Das Spektrum umfasst alle Themen: Stadtteilverschönerung/Umwelt • Kultur • Bildung/ Gesundheit • Miteinander/Nachbarschaft. Die Verfügungsfonds werden jährlich mit jeweils 30.000 Euro aus dem Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt gefördert.

Ausschreibungsfrist für Gaarden ist der 13. Januar 2021 und für Neumühlen-Dietrichsdorf der 1. Februar 2021.
Wir sind gespannt auf Ihre Ideen und beantworten gerne Ihre Fragen! 
Alle Infos finden Sie unter www.kieler-ostufer.de/gaardenfonds und www.kieler-ostufer.de/ndfonds


Unkomplizierte Unterstützung - die Geförderten des Gaardener Kreativtopfes stehen fest

5.000 Euro hat die Jury des Gaardener Kreativtopfes jährlich zu vergeben. Gleich 15 Antragsteller*innen bewarben sich in diesem November um die Gelder, mit denen die Stadt Kiel die Gaardener Kultur- und Kreativwirtschaft einfach und unbürokratisch unterstützt. Vom Feuerkünstler über die Musikband bis zum Schmied war auf Bewerber*innenseite ein weites Spektrum der Gaardener Kreativszene vertreten. Die Jury, besetzt mit Vertreter*innen der Gaardener Kreativwirtschaft und städtischen Fachleuten, entschied sich letztlich für die Anträge von acht Antragsteller*innen. Diese dürfen sich freuen über eine Finanzspritze für ganz unterschiedliche Vorhaben: Gefördert wurden z.B. Webseitengestaltungen, professionelles Werbematerial, Technik, Farben und Baumaterialien.
Alle Infos zum Gaardener Kreativtopf gibt es unter www.kieler-ostufer.de/projekte/gaarden/kultur-kreativfonds.

Corona-Telefon für Familien beim Haus der Familie

Wohl die meisten Familien wünschen sich wieder Normalität. Aber noch ist es nicht so weit.
Sie sind in Sorge, haben Angst oder fühlen sich überfordert? Das Haus der Familie ist für Sie da.

Wer kann dort anrufen?
Alle, die sich von der Coronakrise belastet fühlen, auch Kinder und Jugendliche!

Welche Themen können angesprochen werden?
Sie können einfach reden, manchmal braucht man nur jemanden von außen zum Zuhören und Nachfragen – dann geht es schon weiter. Sie brauchen Unterstützung bei Fragen der Erziehung, bei familiären Konflikten? Die Beratungs-Hotline zeigt auf, wo Sie Unterstützung finden. Vielleicht benötigen Sie ganz alltagspraktische Ideen, z. B.  kreative Einfälle für Zuhause. Welche Person aus Familie, Freundeskreis, Nachbarschaft etc. könnte Ihnen etwas abnehmen? Wie können Sie ihren Familienalltag erleichtern? Es gibt finanzielle Probleme – wo finden Sie Hilfe?
Rufen Sie einfach an. Erzählen Sie. Stellen Sie Ihre Fragen. Sie dürfen beim Telefonieren auch anonym bleiben. Sie können auch mehrfach anrufen und es können Termine außerhalb der festen Sprechzeiten vereinbart werden.
Auf Wunsch wird auch per Video beraten.

Lieber Sprechstunde statt Telefon?                                                                            
Sie erreichen die Beraterinnen
Montags von 19:00 – 22:00 Uhr unter Tel. 0176 – 5591 0760
Dienstag von 10:00 – 13:00 Uhr unter Tel. 0431 – 24890-46

Finanziert wird das Projekt durch die gemeinsame „Corona-Hilfsaktion für Familien in Not“  der Kieler Nachrichten und des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein. Weitere Infos unter www.hdf-kiel.de


Weihnachten feiern in Dietrichsdorf

Sie sind herzlich eingeladen zu feiern: Zu feiern, dass Christus geboren wird.  Zu feiern, dass es wieder Weihnachten wird, allen Einbußen und Frustrationen der vergangenen Monate zum Trotz.  Am Heiligen Abend werden in Dietrichsdorf in der Paul-Gerhardt-Kirche immer zur vollen Stunde von 13.00 bis 18.00 Uhr Gottesdienste angeboten, die jeweils von 50 - 60 Menschen besucht werden können. Jeder Gottesdienst dauert ca. 30 Minuten, es besteht Maskenpflicht. Die Gottesdienste um 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr sind auch für Familien mit Kindern schön, die drei späteren sind eher für Erwachsene gedacht. Um 22.00 und um 23.00 Uhr wird eingeladen zur Christnacht.
Für den 24.12.2020 bitte auf jeden Fall anmelden - es gibt dafür verschiedene Möglichkeiten:
  • online über pggkiel.church-events.de - freigeschaltet von Dienstag, 15.12. bis Montag, 21.12. oder
  • persönlich im Gemeindebüro am Dienstag, 15.12. und Mittwoch, 16.12. von 10.00 - 16.00 Uhr oder
  • telefonisch bei Frau Eichmann (Tel. 20 36 74) parallel zur online-Reservierung vom 15.12. bis zum 21.12. Bitte nicht auf den Anrufbeantworter sprechen - das ist keine Zusage!
Die Gottesdienste am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag finden um 11 Uhr statt und können ohne Anmeldung besucht werden.  


.. und auf dem ganzen Ostufer

Auch die weiteren Ostufer-Kirchengemeinden bitten für Ihre Weihnachtsgottesdienste um Anmeldung:
Alle Infos zu den Gottesdiensten gibt es bei den Kirchengemeinden:
... und darüber hinaus: Unter www.kirche-kiel.de gibt es eine kielweite Übersicht.

++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker++
4 Büros - 4 Stadtteile - 10 Personen. Die Themen und Aufgaben unserer Büros reichen von Ausbildungsmesse über Kulturtage und Beteiligungsformate bis zu Zwischennutzung. Auch wenn wir wissen, was wir tun und woran wir arbeiten - von außen mag das manchmal etwas unübersichtlich sein. Unser PROJEKTETICKER hilft, den Überblick zu behalten:

+++ UNSERE PROJEKTE im Dezember +++

Wirtschaftsbüro Gaarden: Erfolgreiche Vermittlung Gewerbeobjekt +++ Neuer Termin für  Reparatur-Café Gaarden festgelegt +++ Anfrage für neue street art Fläche in Gaarden +++ Stadtteilbüro Ost: Projektberatung für den Quartiersfonds +++ Jahresplanung mit neuen Projektideen, z. B. thematischer Rundgang in Ellerbek/Wellingdorf +++ Konzepterstellung für das Wellingdorfer Stadtteilfest 2021 +++ Flyer für die Digitale Kultur vom Kieler Ostufer +++ Büro Soziale Stadt Gaarden: Erstellung der Neujahrskarte +++ Austausch mit verschiedenen Akteuren zu Entwicklungen und Projekten an der Hörn +++ Jahresplanung für 2021 abgeschlossen +++ Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf: Verwendungsnachweise für den Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf 2020 - Neue Bewerbungsfrist: 01.02.2021 +++ Auflösung des Rates für Kriminalitätsverhütung - Schwentinemündung zum Jahresende +++ Beleuchtung des Wasserturms.

Gewerberaumbörse Gaarden
Online-Informationen für Anbieter und Suchende

Sie sind auf der Suche nach einem Büro, einem Imbiss oder einem Lagerraum? Sie möchten ein Lebensmittelgeschäft, ein Ladenlokal oder ein Atelier vermieten? Dann sind Sie beim Wirtschaftsbüro Gaarden (WBG) an der richtigen Adresse. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über freie Gewerbeimmobilien in Gaarden.
Sie suchen ein passendes Objekt? Dann melden Sie sich gerne unter 0431-97995341.

Weitere Infos in der Gewerberaumbörse Gaarden.


Wenn Sie diese E-Mail (an: david.vetter@kieler-ostufer.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeberin des Newsletters ist die Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH
Das Büro Soziale Stadt Gaarden und Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf werden gefördert mit Mitteln
des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt Kiel
im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden, das Büro Soziale Stadt Gaarden, das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf
und das Stadtteilbüro Ost sind Einrichtungen
der Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel.
V.i.S.d.P.: Silke Solbach, Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, Deutschland

info@kieler-ostufer.de
www.kieler-ostufer.de