Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Bilderleiste Unorte belichten
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ostufler*innen,

Der Sommer ist da und die Inzidenzen sinken immer weiter! Endlich wieder Kultur! Genießen Sie die vielen verschiedenen Sommerferienangebote - wie z. B. die Ferienfreizeit im Bürgerzentrum Räucherei und im AWO Stadtteilzentrum Altes Volksbad. Außerdem bittet der Sportpark Gaarden unter dem Motto „Reif für die Insel“ ein vielfältiges Aktivitätsprogramm. Umsonst und draußen finden ab sofort auch wieder kostenlose "Spiel und Spaß für alle" - Angebote in der Kieler Kuhle oder auf dem Helmut-Hänsler-Platz statt.

Auf der Homepage der Büros für Stadtteilentwicklung finden sich seit neuestem aktuelle Informationen zu Bauvorhaben auf dem Kieler Ostufer – wie z. B. die Entwicklungen auf dem Postfuhrhofgelände in Gaarden. Weiterhin können Sie im Schaufenster des Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf den vor kurzem prämierten Siegerentwurf des Wettbewerbs zur Umgestaltung des Spielplatzes und der Grünfläche Albert-Schweitzer-Weg.
By the way, die Büros für Stadtteilentwicklung sind wieder geöffnet und freuen sich, endlich wieder Sprechstunden, kleinere Workshops, Beratungen, Vor-Ort-Termine sowie Aktionen in Beteiligungsprozessen durchführen zu können.

Viel Spaß beim Lesen & eine schöne Sommerzeit

David Vetter
David Vetter

David Vetter
Stadtteilbüro Ost &
Büro Soziale Stadt
Neumühlen-Dietrichsdorf

Kieler Kultursommer XXL: Open Air-Galerie auf dem Seefischmarkt

Logo Kieler Kultursommer XXL Sommer, Sonne, und endlich wieder Kultur! Im Rahmen des „Kieler Kultursommers XXL“ werden elf neue und zusätzliche Kunst- und Kulturveranstaltungen diesen Sommer in Kiel stattfinden – umsonst und draußen. Eine dieser 11 Veranstaltungen ist „WE SEA“ – eine Open Air-Galerie auf dem Seefischmarktgelände, die durch lokale Künstler*innen unter Einbeziehung der Bürger*innen entstehen soll.

Hierfür ist ein Wettbewerb im Juli geplant, an dem Künstler*innen mit lokalem Bezug teilnehmen können. Eine Jury wird voraussichtlich Ende Juli entscheiden, welche Entwürfe umgesetzt werden. Die Umsetzungsphase ist für Mitte August geplant. Bürger*innen werden dann die Möglichkeit haben, sich für einzelne Workshops anzumelden und so an den Kunstwerken mitzuwirken. Die Eröffnung der Ausstellung ist für Ende August geplant. Genaue Termine sowie die Ausschreibung werden zeitnah unter www.kieler-ostufer.de/wesea veröffentlicht.

Die Open Air-Galerie „WE SEA“ wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.


Sommerferien auf dem Ostufer

Die Sommerferien starten am 21. Juni mit vielen spannenden Ostufer-Angeboten für Kinder und Jugendliche. Hier ein kleiner Überblick:

im Blaupark...
… ist das Thema „Reif für die Insel“. Die Stadtmission, die für die Koordination im Sport- und Begegnungspark Gaarden zuständig ist, der Jugendtreff „Chillbox“ und viele weitere Einrichtungen und Organisationen haben für die Zeit vom 21. Juni bis zum 1. August ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Angebote gibt es auf dem gesamten Sportpark-Gelände. Allein in der ersten Woche stehen z. B. ein BMX-Workshop, Schleim herstellen und Rumglibbern, Selbstverteidigung, Mitmachzirkus, Beachvolleyball,  aus alten Dingen kreativ Neues gestalten, alkoholfreie Cocktails und noch mehr auf dem Programm. Einfach vorbeigehen, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Alle Infos und das komplette Programm gibt es hier https://www.sportpark-gaarden.de/sommer-im-blaupark-2021.html

Der Circus143 startet ebenfalls im Blaupark und bietet vom 19. Juni bis 31. Juli jeden Samstag Jonglage-Workshops für Anfänger*innen und Fortgeschrittene an. Ab 16 Uhr kann man vielfältige Jonglagedisziplinen ausprobieren und erlernen. Ab 18 Uhr findet jede Woche ein Workshop zu einem anderen Thema statt und ab 21 Uhr können Fortgeschrittene unter der Anleitung der erfahrenen Künstler*innen von FördeFeuer am offenen Firespace teilnehmen. Am 31. Juli gibt’s ein Abschlussfest mit Workshops, Band und eingeladenen Künstler*innen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Infos unter www.circus143.de.

Im Bürgerzentrum Räucherei gibt es ebenfalls 6 Wochen volles Programm, mit z. B. der Gaming Night, Tüftler-Werkstatt, Bollywood-Dance, HipHop-Workshop, Outdoor-Klettern, im Erlebnisgarten oder bei „Alles aus Beton“. Noch mehr Angebote und das Anmeldeformular gibt es hier: www.projektraeucherei.de.

Bei den Stand Up Kidz geht’s aufs Wasser. Genauer: Mit dem Stand Up Paddle Board auf die Schwentine, und zwar jeden Montag in den Ferien. Die genauen Termine und Ansprechpersonen finden Sie hier. Dieses Angebot des KJHV ist kostenlos.

In Dietrichsdorf hat das AWO Stadtteilzentrum „Altes Volksbad“ vom HipHop-Workshop über Wasserschlachten bis zu verschiedensten Minigolf-, Tierpark- und Hansapark-Ausflügen eine Menge Vorschläge gegen Ferienlangeweile parat. Das komplette Programm gibt es hier: https://de-de.facebook.com/awoaltesvolksbad
Anmelden bitte per Telefon oder per Mail unter: 0431 - 2050999, altesvolksbad@awo-kiel.de


Kunst am Kreisel in Neumühlen-Dietrichsdorf

Am 16. Juni wurde durch Schüler*innen der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und den Theatermuseumverein "Maritime Kunstelemente" auf dem Kreisverkehr in Neumühlen-Dietrichsdorf temporär installiert. Durch diese künstlerische Intervention soll ein Dialog im Stadtteil mit Unterstützung des Ortsbeirats Neumühlen-Dietrichsdorf/Oppendorf über die Gestaltung des 2014 errichteten Kreisverkehrs im Bereich Helenenstraße angeschoben werden. Bei seiner Erstellung wurde für den Kreisverkehr eine repräsentative Gestaltung (im Sinne auch der Eingangssituation in den Stadtteil bzw. in die Landeshauptstadt) gestaltet werden.

Durch den Ortsbeirat, den Verein und die Schule initiiert, sollte das Projekt bereits 2020 durchgeführt werden – pandemiebedingt wurde dies jedoch auf 2021 geschoben. Die Produktion der Elemente erfolgte im Sinne von Theater-Bühnenelementen aus Holz zum Thema "Maritim" bzw. "Wasserwelt". Entwickelt wurden die Elemente mit Schüler*innen der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und mit Hilfe einer Künstlerin, Karin Haß, und eines Tischlers, Peter Beyer, gestaltet.
Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln des Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt“.

     


Schaufensterausstellung „Erinnerungsstücke Syrien“

Flyer Kulturwochen Syrien Im November 2021 finden die Kulturwochen Syrien in Kiel statt. Der Verein kulturgrenzenlos e. V. und der Zuwanderungsbeauftragte Schleswig-Holstein möchten gerne vom 6.11.-19.11.2021 gemeinsam mit Syrer*innen die Schaufensterausstellung “Erinnerungsstücke Syrien” organisieren.
Idee ist es, dass Menschen aus Syrien Gegenstände und eine Geschichte dazu ausstellen können, die in ihrer Vergangenheit in Syrien eine besondere Bedeutung hatten, die auf der Flucht für sie wichtig waren oder, die sie in Kiel neu kennengelernt haben.
An verschiedenen Cafés und kulturellen Orten in Kiel soll so syrisches Leben sichtbarer gemacht werden und somit Einblicke geben, Hintergründe erfahrbar machen und neue Perspektiven eröffnen.
Kommen Sie aus Syrien und haben Lust bei der Ausstellung mitzumachen? Oder gibt es in anderen Generationen Ihrer Familie Bezüge zu Deutschland und wenn ja, welcher Gegenstand könnte dafür stehen?

Auch wenn Sie keinen konkreten Gegenstand haben, aber dennoch gerne etwas erzählen möchten, was für Sie einen besonderen Bezug zu Deutschland oder zu Syrien hat, freuen sich die Organisator*innen von Ihnen zu hören.

Melden Sie sich jetzt bei:
E-Mail: ideenwerk@kulturgrenzenlos.de
Telefon: 0177 - 4670967

Die Schaufensterausstellung “Erinnerungsstücke Syrien” ist ein Projekt von kulturgrenzenlos e.V. und dem Zuwanderungsbeauftragten Schleswig-Holstein. Die Ausstellung findet im Rahmen der Kulturwochen Syrien 2021 statt. Mehr Infos unter: https://kulturwochen-kiel.de/2021

.

Save-the-date: „Fest der Plätze“ am 19. September

Ein Veranstaltungsort ist die künftige Fläche der neuen Grundschule.Das beliebte Brunnenfest wird leider auch in 2021 nicht stattfinden können. Anstelle dessen hat das Orga-Team ein dezentraleres Veranstaltungsformat „Fest der Plätze“ (Arbeitstitel) konzipiert, das Begegnung/Austausch ermöglicht, ohne große Menschenansammlungen und -ströme zu provozieren. Besonders im Fokus stehen dabei Angebote für Familien und ältere Menschen. Aber auch Musik, Tanz und andere Programmpunkte sollen dabei nicht zu kurz kommen.
Von 11 bis 16 Uhr werden am 19. September. sechs Plätze (nach aktuellem Stand) in Gaarden mit Programm und Mitmachaktionen bespielt: Die Brachfläche Ex-Schwimmhalle/Neue Grundschule (1), der Bahide-Arslan-Platz (2), der Vinetaplatz (3), der HCA-Schulhof (4), die AWO-Räucherei (5) und der Sport- und Begegnungspark (6).


  (Bild: Ein Veranstaltungsort ist die künftige
  Fläche der neuen Grundschule
)


Wer sich mit Aktionen und/oder Programmpunkten beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 9.Juli anmelden.
Ansprechpartnerinnen:

Ein öffentlicher Bücherschrank für Wellingdorf!öffentlicher Bücherschrank für Wellingdorf

Haben Sie Ihn schon entdeckt, den Wellingdorfer Bücherschrank? Vergangene Woche wurde der öffentliche Bücherschrank auf Höhe der Bushaltestelle „Wellingdorf“ (Schönberger Strasse 5, beim Haupteingang der Praxisklinik) aufgestellt und am Samstag von Mitgliedern des Büchereivereins Dietrichsdorf e.V., Vertretern des Ortsbeirates Ellerbek/Wellingdorf sowie der Künstlerin Karin Haß, die für die Gestaltung zuständig war, mit Büchern bestückt.

Wer mag, kann hier fortan Bücher tauschen, ausleihen, spenden oder aber direkt vor Ort in dem großen Bücherschrank „verschlingen“.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei!


Der Wellingdorfer Bücherschrank ist ein Projekt des Büchereivereins Dietrichsdorf e.V., gefördert durch den städtischen Förderfonds "Gemeinsam Kiel gestalten" 2020.

Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf: Jetzt für die zweite Runde bewerben!

Bis zum 1. Juli können sich Akteur*innen wieder mit ihren Projektideen für die Gelder aus dem Förderfonds bewerben: Jährlich stehen 30.000 Euro zur Verfügung, um kleinere und größere Projekte von max. 5.000 Euro zur Verbesserung der Lebensbedingungen im Stadtteil, die Schaffung stabiler Sozialstrukturen und die Verbesserung der Lebenschancen für die Bewohner*innen zu unterstützen.

Bereitgestellt wird der Verfügungsfonds aus Mitteln des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt. Wer gute Ideen für den Stadtteil hat, wer vielleicht ein Koch-, Theater- oder Videoprojekt, ein Nähcafé, eine Ausstellung, einen Kinder-, Kunst- oder Gesundheitstag, oder, oder, oder auf den Weg bringen möchte, der sollte sich jetzt informieren.

Kontakt: Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf im Langen Rehm 39, Tel.: 0431-97995347/-8.

Weitere Informationen unter www.kieler-ostufer.de/ndfonds


Spiel- und Spaß-Angebote in Ellerbek/Wellingdorf und Neumühlen-Dietrichsdorf starten wieder!

Endlich! Nach langer coronabedingter Pause findet fortan das kostenlose Spiel- und Bewegungsangebot „Spiel und Spaß für alle“ wieder statt!
  • In Ellerbek/Wellingdorf: Montags, 15-17 Uhr, auf dem für den KfZ-Verkehr gesperrten Bereich der Kieler Kuhle sowie dem angrenzenden, gleichnamigen Spielplatz (bis zum Jahresende)
  • In Neumühlen-Dietrichsdorf: Dienstags und freitags, 15-17 Uhr, auf dem für das Angebot abgesperrten Bereich des Helmut-Hänsler-Platzes (bis zum 29.10.2021)
An den genannten Terminen werden wie gehabt Bewegungs(spiel)elemente temporär aufgestellt bzw. zur Ausleihe angeboten, die dann nach Lust und Laune von Kindern und Jugendlichen genutzt werden können.
Vor Ort wird das Angebot durch zwei pädagogische Begleitpersonen durchgeführt. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich nicht um ein "betreutes Angebot" handelt, sondern offen konzipiert ist (die Nutzung des Angebotes findet auf eigene Gefahr statt; die Haftung liegt bei den Eltern oder entsprechenden Begleitpersonen). Eltern sind eingeladen, mitzuspielen!
Die Durchführung erfolgt auf Basis eines Hygienekonzeptes; die Einhaltung von Hygiene-Maßnahmen und Abstandsregelungen ist weiterhin notwendig.

„Spiel und Spaß für alle“ ist ein Projekt des „Forum Gesundheit – Rundum gesund in Neumühlen-Dietrichsdorf“ in Kooperation mit dem Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf und dem Stadtteilbüro Ost, mit Unterstützung des Jugendamtes sowie der Kinder-und Jugendhilfedienste (KJHD) der Landeshauptstadt Kiel.

Weitere Informationen: www.kieler-ostufer.de/gesundheit


NEU: Informationen zu Bauvorhaben auf der Website vom Kieler Ostufer

Bild Bauvorhaben Kieler Ostufer
Auf dem Ostufer wird fleißig gebaut: Vom Spielplatz und verkehrsberuhigten Straßen mit Spielelementen über neue Fahrradpremiumrouten bis hin zu neuen Hochschulgebäuden.
Einige Flächen, wie die Hörn, das Postfuhrhofgelände oder der Ostuferhafen werden sogar komplett neu entwickelt und neue Quartiere werden in den nächsten Jahren entstehen. Viele Informationen zu den Bauvorhaben sind zwar öffentlich zugänglich, wie z. B. in Beschlüssen der Ratsversammlung, den Kieler Nachrichten und der Kieler Vorhabenliste, aber manchmal gar nicht so leicht zu finden.


Um Interessierten die Suche zu vereinfachen und eine gute Übersicht über aktuelle Entwicklungen zu geben, tragen die Büros für Stadtteilentwicklung von nun an Informationen zu verschiedenen Baumaßnahmen zunächst in digitaler, verständlicher und überschaubarer Weise zusammen. Schauen Sie doch bei Gelegenheit auf unserer Homepage www.kieler-ostufer.de/bauvorhaben vorbei und stöbern Sie in den städtebaulichen Entwicklungen auf dem Kieler Ostufer.

Restaurierung der künstlerischen Rauminstallation in der Stadtteilbücherei Gaarden

Restaurierung der künstlerischen Rauminstallation in der Stadtteilbücherei Gaarden
Die beliebte Rauminstallation der Künstlerin Katharina Kierzek gestaltet seit 2015 den Ruhe- und Leseraum für Kinder und Jugendliche in der Stadtteilbücherei Gaarden. Dieser Raum wird zudem für regelmäßige Veranstaltungsformate (Bilderbuchkino, Gaming-Nachmittage) benutzt.
Auch zieht das Kunstwerk immer wieder Besucher*innen an, die extra hierfür die Stadtteilbücherei in Gaarden besuchen. Im Frühjahr wurde das Kunstwerk durch einen Wasserschaden stark beschädigt.
Durch einen positiven Beschluss des Kunstbeirats im Mai, kann das Kunstwerk nun mit Hilfe der Kulturförderung der Landeshauptstadt Kiel restauriert werden. Zudem erhält der Bereich als weiteren Anziehungspunkt einen Sympathiefigur-Fotoaufsteller im thematisch passenden Raumfahrerstil.

(Bild: Katharina Kierzek (Atelierladen WIRKLICH)
und Kristina Bliesener (Stadtteilbücherei Gaarden)
freuen sich auf eine baldige Wiedereröffnung des
Kinder- und Jugendbereichs)

„Warum nicht mal anders? Gastronomie gemeinsam denken!“



Durch die Ereignisse der letzten Monate sehen sich viele Gastronom*innen wie auch andere Gewerbetreibende mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Um die Bedeutung der Gastronomie für den Stadtteil herauszustellen und bei der Weiterentwicklung zu unterstützen bietet das Wirtschaftsbüro Gaarden eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Warum nicht mal anders? Gastronomie gemeinsam denken!“ an. Ziel ist ein Austausch mit ansässigen Gastronom*innen über potenzielle Strategien des Gastronomiestandortes Gaarden. Die Veranstaltung findet am 21. Juni um 17 Uhr in der Bambule, Iltisstr. 49, statt. Darüber hinaus berät das Wirtschaftsbüro Gaarden wie bisher gern zu unternehmerische Fragen oder Zukunftsperspektiven, Informationen zu Außengastronomie sowie die Nutzung der Luca-App.

++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker++
4 Büros - 4 Stadtteile - 9 Personen. Die Themen und Aufgaben unserer Büros reichen von Gründungsberatung über Kulturtage und Beteiligungsformate bis zu Zwischennutzung. Auch wenn wir wissen, was wir tun und woran wir arbeiten - von außen mag das manchmal etwas unübersichtlich sein. Unser PROJEKTETICKER hilft, den Überblick zu behalten:

+++ UNSERE PROJEKTE im Juni +++

+++ Wirtschaftsbüro Gaarden: Das Wirtschaftsbüro Gaarden bietet ab August 2021 einen Stadtteilrundgang mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Entwicklung in Gaarden an, welche interessierten Personen offenstehen soll. Anmeldungen sind telefonisch oder per E-Mail bei dem Wirtschaftsbüro Gaarden möglich +++ Neuer Mitarbeiter unterstützt ab Juli 2021 das Wirtschaftsbüro Gaarden +++ Stadtteilbüro Ost: Eröffnung des "Wellingdorfer Bücherschranks" mit anschließendem Pressetermin +++ Erstes Planungstreffen für die Open Air-Galerie auf dem Seefischmarkt hat stattgefunden. Die Ausschreibung des Künstler*innen-Wettbewerbs befindet sich in der Erstellung +++ Büro Soziale Stadt Gaarden: Orgateam Brunnenfest beschließt "Fest der Plätze" am 19. September als Alternative zum Brunnenfest +++ Cultural Planning: Verteilung Faltblatt und Erarbeitung der Dokumentation für den Projektzeitraum 2019-2022 +++ Sachstandsbericht 2019/2020 ist veröffentlicht +++ Die Daten für Gaardener Runde und Reparatur-Café 2021 wurden mit den Orgateams festgelegt +++ Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf: Die Banner zur Bewerbung des Verfügungsfonds hängen - Deadline: 1.07. +++ Transport der Spielsachen für das "Spiel und Spaß für alle"-Angebot auf dem Helmut-Hänsler-Platz vom Winter- ins Sommerlager +++ Umgestaltung Spielplatz/Grünfläche Albert-Schweitzer-Weg: Siegesentwurf "WaldSpielSpark" von Bruuns & Möller ist fortan im Schaufenster des Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf (Langer Rehm 39) zu sehen +++ Installation der temporären "Maritimen Kunstinstallation" durch Schüler*innen der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule auf dem Kreisverkehr in Neumühlen-Dietrichsdorf +++

Gewerberaumbörse Gaarden
Online-Informationen für Anbieter und Suchende

Sie sind auf der Suche nach einem Büro, einem Imbiss oder einem Lagerraum? Sie möchten ein Lebensmittelgeschäft, ein Ladenlokal oder ein Atelier vermieten? Dann sind Sie beim Wirtschaftsbüro Gaarden (WBG) an der richtigen Adresse. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über freie Gewerbeimmobilien in Gaarden.

Sie suchen ein passendes Objekt? Dann melden Sie sich gerne unter 0431-97 99 53 42.

Weitere Infos in der Gewerberaumbörse Gaarden.




Wann
Wer & Was

  Wo

19. Juni
20 Uhr

MANIC MC + Jane Doe live@Medusa
Online-Konzert. Wer Lust hat, sich musikalisch an unserem Livestream-Projekt zu beteiligen, kann sich gerne für die zukünftigen Shows bewerben.
Einfach kurze Nachricht über Facebook oder per Mail an "medusa@gaarden.net".

Online
Stream: https://www.youtube.com/watch?v=Gsp2RUz5UiY

21. - 25. Juni
jeweils 11-19 Uhr

Wassersportcamp - „Treff am Strand“
Der Jugendtreff Ellerbek schließt für ein paar Tag seine Türen und fährt zum Strand. Dort gibt's Beach Soccer, SUP, Yoga ... Wer mag, kann mit oder dazu kommen. Anmeldungen können online ausgedruckt oder im Jugendtreff abgeholt werden. Anmeldebogen und Infos unter www.kiel.de/jugendtreff

Treffpunkt: Jugendgruppenzelt-
platz Falkenhorst
24159 Kiel
(ab der Bushaltestelle Falkensteiner Strand ist der Weg ausgeschildert)

24. Juni
17.30 - 19 Uhr

ZEIK Talk: Miteinander reden
Anmeldung: zeiktallk@zeik-kiel.de

Online


3. Juli
ab 22 Uhr

Film-Projektion zur Kunstaktion "Auf Architekturzeichnungen wächst kein Gras zwischen Steinen"

Gaardener Brückenkopf
 

10. Juli
15 Uhr

Lebenszeichen – ein kulturelles Konjunkturprogramm der Räucherei Kiel
Die Räucherei ist, allen Widrigkeiten zum Trotz, immer noch da, quicklebendig, voller Tatendrang und Ideen. Das soll gezeigt werden: Auf einem Merch-Flowmarkt werden Kieler Bands und Künstler*Innen ihre feinsten Produkte anbieten, auf der Bühne nebenan ihre schönsten Lieder und Hits schmettern.
Es gibt Speis und Trank. Eintritt frei!

Im Freien auf dem Räucherei-Gelände
Preetzer Str. 35
24143 Kiel
 



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeberin des Newsletters ist die Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH
Das Büro Soziale Stadt Gaarden und Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf werden gefördert mit Mitteln
des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt Kiel
im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden, das Büro Soziale Stadt Gaarden, das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf
und das Stadtteilbüro Ost sind Einrichtungen
der Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel.
V.i.S.d.P.: Silke Solbach, Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, Deutschland

info@kieler-ostufer.de
www.kieler-ostufer.de