Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Bilderleiste Calligraffiti
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ostufler*innen,

Novemberwetter, "Lockdown light", Ausfall und Verschiebung von vielen Veranstaltungen, der November steht nicht unter dem besten Stern. Wir lassen uns die Stimmung aber nicht vermiesen: Filmvorführungen, Konzerte, Workshops oder naturwissenschaftliche Live-Vorträge - viele Kulturveranstaltende haben ihr Programm auf online umgestellt. Das Online-Programm hat viel zu bieten und der Blick ins Netz lohnt sich!

Auch wir haben diese besonderen Zeiten genutzt, um unsere Homepage zu erneuern und neu zu strukturieren. Seit Anfang des Monats ist sie online und bietet Interessierten viele Informationen zu den Stadtteilen und einen guten Einblick über Aktivitäten auf dem Ostufer sowie zu den Büros für Stadtteilentwicklung. Schauen Sie gerne mal rein!

Viel Spaß beim Lesen & machen Sie es sich gemütlich

Lea Lükemeier
Lea Lükemeier

Maskenpflicht auf dem Vinetaplatz und an der Hörnbrücke
Plakat Maskenpflicht
Seit dem 2. November ist ganz Deutschland im "Lockdown light". Damit einhergehend gab es auch neue Regelungen für Kiel. Neben den gängigen Abstandsregeln und der Begrenzung der Personenzahl bei Treffen im öffentlichen und im privaten Raum auf maximal 10 Personen, gilt seitdem die Pflicht des Tragens der Mund-Nase-Bedeckung in ausgewählten Bereichen.

Auf dem Ostufer gilt die Maskenpflicht in Gaarden in der Elisabethstraße (südlich der Kreuzung Norddeutsche Straße bis nördlich der Kreuzung Karlstal), am Alfons-Jonas-Platz und auf dem Vinetaplatz (Montag bis Samstag, 10 bis 20 Uhr) sowie rund um die Hörnbrücke (alle Tage, ganztägig).
    

Coronazeiten - Was geht noch?
Corona - Was geht noch? In Zeiten von Corona erreichen uns täglich negative Nachrichten. Das alltägliche Leben ist stark eingeschränkt. Vieles „geht nicht mehr“ – einiges aber doch. Hier ein kleiner positiver Überblick:

• Kieler Stadtteilbüchereien haben - unter Corona-Bedingungen - geöffnet: Ausleihe, Rückgabe und Neuanmeldungen sind möglich. Infos hier. Außerdem gibt es noch „was gegen Langeweile“, nämlich eine  Auswahl von derzeit kostenfreien Programmen, kulturellen Streaming-Angeboten, Online-Lernhilfen und vielem mehr, zu denen Sie über diesen Link kommen.

• Einen alternativen Online-Unterricht sowie digitale Veran-staltungen bietet die Musikschule Kiel an. So soll z. B. das „inka Dankeschönkonzert“  am 12. Dezember digital stattfinden. Hierfür werden  die einzelnen musikalischen Beiträge audiovisuell aufgezeichnet und zu einem Konzertvideo zusammengefügt. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben. Infos dazu finden Sie hier.

• Die Förde-vhs hat Online-Angebote in den Bereichen Beruf & Schule, Sprachen & Integration, vhs-Kunstschule sowie Gesellschaft & kulturelles Leben geschaffen. Einfach mal reinschauen.

• Das Bündnis eine Welt hat einige Veranstaltungen auf Online-Formate angepasst, wie z. B. die 3-teilige Filmreihe „Zukunft(s)gestalten - Mensch.Stadt.Moderne“ mit interaktivem Rahmenprogramm, die in Kooperation mit dem Verein „Transformatives Denk- und Machwerk e.V.“ ursprünglich physisch in Flensburg geplant war. Zu sehen gibt es jeweils mittwochs von 19 bis 21 Uhr: „Slums: cities of tomorrow“ (25.11.2020), „The human scale“, (02.12.2020) und „Why we cycle“ (09.12.2020). Eine vorherige Anmeldung unter film@transformwerk.org ist erforderlich; kostenfrei! Weitere Online-Veranstaltungen unter: www.bei-sh.org/veranstaltungen.

• Corona-Spezial-Programme sowie originelle Aktionen gibt es von den Jugendtreffs, wie z. B. die „NiewiederLangeweile"-Seite mit Spielen, Tipps und Challenges für Zuhause vom Bürgerzentrum Räucherei oder der „Podcast - von und für Jugendliche“ vom Jugendtreff Elmschenhagen (die ersten drei Folgen sind downloadbar unter diesem Link). Übrigens: Seit März 2020 sind die städtischen Jugend- und Mädchentreffs auch auf Instagram!


In eigener Sache: Unsere neue Homepage ist fertig!

Neue Website Startseite Wir präsentieren uns im neuen Design und bieten Ihnen aktuelle Informationen vom Kieler Ostufer. Die Navigation haben wir an den Kopf unserer Seite platziert: Hier finden Sie alle wichtigen Bereiche auf einen Blick.
Beispielsweise erhalten Sie im Bereich "Ostufer entdecken" Informationen zu den Stadtteilen oder zum neuen Ostuferlotsen. Im Bereich "Projekte" finden Sie die aktuellen und auch bereits abgeschlossenen Maßnahmen und Projekte nach Stadtteilen sortiert. Neu ist außerdem die Rubrik "Fördertöpfe Kieler Ostufer". Sie gibt Ihnen einen Überblick der für das Kieler Ostufer relevanten Förderprogramme. Vielleicht haben Sie eine Projektidee, doch Ihnen fehlen die finanziellen Mittel das Projekt umzusetzen? Dann haben Sie nun die Möglichkeit,  die entsprechenden Informationen über die Fördertöpfe zu erhalten.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!


Banner Digitale Nacht der Wissenschaft
Nacht der Wissenschaft 2020 goes digital
„Wissenschaft erleben, Erfahrungen sammeln und an spannenden Experimenten teilnehmen – das geht auch digital!“, so das Credo der Veranstalter*innen der diesjährigen „Nacht der Wissenschaft“. Da das Absagen der größten Wissenschaftsveranstaltung in Schleswig-Holstein weder für die KielRegion noch für die Partner-Institutionen aus Wissenschaft und Wirtschaft in Frage kam, wurde kurzerhand auf digital umgestellt. Entstanden ist ein umfangreiches Programm aus über 50 digitalen Formaten, welches am 27. November von zu Hause erlebt werden kann.
Neben spannenden Live-Vorträgen gibt’s u.a. Mitmachexperimente, Workshops und Filmvorführungen sowie ein Online Escape Game und das (Online-)Science Pub Quiz.

Programm unter www.wissenschafftzukunft-kiel.de/nacht-der-wissenschaft.

Dietrichsdorf sammelt für Familien mit Krebs

Flyer von SpendenaktionCorona macht auch vor Krebs nicht halt: Es ist der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Krebserkrankung, der Country & Line Dance Gruppe Kiel und dem Dietrichsdorfer Gesprächskreis ein Herzensanliegen, Kinder und Familien mit einer Krebserkrankung zu unterstützen. Sie brauchen unsere Hilfe, ganz besonders jetzt in der Corona-Krise verstärken sich viele Ängste. Die Diagnose Krebs verändert schlagartig das Leben ganzer Familien. Deshalb sind Unterstützungsangebote der Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V.  so wichtig.

Die Initiatoren bitten um Spenden für Familien mit Krebs, denn niemand soll in dieser schweren Zeit allein gelassen werden.

Helfen Sie mit!

Spendenkonto:

Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft e.V
Förde Sparkasse
Kennwort: Dietrichsdorf sammelt
IBAN: DE07 2105 0170 0094 1849 00

Banner Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf
Ihr habt eine Idee, die Neumühlen-Dietrichsdorf verbessern könnte?
Ihr benötigt finanzielle Unterstützung, um gemeinsam mit anderen etwas für den Stadtteil zu unternehmen?

Jeder und jede kann einen Antrag stellen. Ob Einzelperson, Initiative oder Verein. Bis zu 5.000 Euro für ein Projekt. Der Verfügungsfonds wird jährlich mit 30.000 Euro aus dem Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ finanziert.

Die nächste Ausschreibung läuft bis zum 1. Februar 2021. Jetzt einen Antrag auf www.kieler-ostufer.de/ndfonds stellen.

Verfügungsfonds Gaarden – Ausschreibung für 2021 startet
Aktive Bürger*innen beim Filmdreh
Auch wenn Projekte aktuell aufgrund der Corona-Einschränkungen schwer planbar sind und sich ggf. zeitlich und inhaltlich angepasst werden müssen, können Sie sich jetzt schon mit ihren Projektideen für den Verfügungsfonds Gaarden in 2021 bewerben. Die 1. Ausschreibung startet nun und endet am 13. Januar 2021. Die 2. Ausschreibung endet am 14. April.
Weitere Infos unter www.kieler-ostufer.de/gaardenfonds.


Aktuelles aus den Verfügungsfondsprojekten in 2020:
  • Der letzte Drehtag des Imagefilm-Projekts „Leben heißt Veränderung - Ein Spaziergang durch das historische Gaarden“ hat letzte Woche stattgefunden. Die Idee, eine historische Filmreihe über den Kieler Werftarbeiter-Stadtteil Gaarden mit den Protagonisten Walter Ehlert und Ingmar Licht umzusetzen, stammt von der Künstleragentur Barfuß.
  • Ein Filmbeitrag des Offenen Kanal Kiels über den 1. Parklet Tag vom 18. September, der im Rahmen des Verfügungsfonds-Projekts „Parklet Plus“ stattgefunden hat, ist nun online und ist unter diesem Link einsehbar.
  • Die Online-Workshops des Musikfestivals „Beatz im Park 2020“ sind nun auf Youtube verfügbar:
          - Erstellung eines Beats
          - Textwriting Rap
          - Hip-Hop-Workshop zum Mittanzen

UrbCulturalPlanning: Aktionstage für "Mehr Respekt"

Calligraffiti
Botschaften für MEHR RESPEKT mit Calligraffiti gestalten und auf die Straßen Gaardens bringen, das war Thema bei den Aktionstagen im Oktober (vgl. Bilder im Kopf des Newsletters). An zwei Tagen lernten die Teilnehmenden den Umgang mit Schrift und Stift von Marleen Krallmann, einer Künstlerin, die mit ihrer Schreibwerkstatt in Gaarden sitzt. Dabei entstanden tolle Calligraffitis auf Plexiglasscheiben, die anschließend an Hauswänden befestigt wurden. Wer neugierig ist, kann auf einer Calligraffiti-Route die Arbeiten der Teilnehmenden entdecken. Unter diesem Link steht eine Übersichtskarte zum Download bereit. Zudem wurden die Aktionstage filmisch begleitet, das Video ist bei Youtube zu sehen.

Die Aktionstage für "Mehr Respekt" sind Teil einer Reihe an Experimentierräumen unter dem Titel "Labor der Möglichkeiten".  In diesen Experimentierräumen soll mithilfe künstlerischer und kreativer Methoden und Techniken geladener Künstler*innen ergründet werden, wie wir auf das, was im Stadtteil fehlt, aufmerksam machen können und ein Bewusstsein dafür schaffen, wie wir Träume in die Tat umsetzen können und wie wir daraus Projekte und kleine Aktionen entwickeln, die in Gaarden sichtbar werden und einladen selbst aktiv zu werden.
Dabei soll auf folgende Wünsche und Träume eingegangen werden, die sich im Laufe der Visionsentwicklungsphase herauskristallisierten: MEHR GRÜN & MEHR BLUMEN, MEHR MITEINANDER, MEHR RESPEKT, MEHR SICHERHEIT und MEHR SAUBERKEIT.

Aufgrund der aktuellen Situation (COVID-19) wurden die Aktionstage zu den Themen "Mehr Miteinander", "Mehr Sauberkeit" und "Mehr Sicherheit" auf das Frühjahr 2021 verschoben.

Aktuelle Infos finden Sie unter www.gaardeneckenentdecken.de oder auf der Kieler Ostuferseite.

OKK-Filmbeitrag über die Neugestaltung der Ostring-Unterführung Höhe Stoschstraße
Der Offene Kanal Kiel hat die Neugestaltung der Ostring-Unterführung Höhe Stoschstraße anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Sport- und Begegnungspark Gaarden in einem schönen Filmbeitrag „Graffiti im Tunnel“ dokumentiert. Über diesen Link kommen Sie direkt zum Film.
Neugestaltung der Ostring-Unterführung Höhe Stoschstraße

++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker++
4 Büros - 4 Stadtteile - 9 Personen. Die Themen und Aufgaben unserer Büros reichen von Ausbildungsmesse über Kulturtage und Beteiligungsformate bis zu Zwischennutzung. Auch wenn wir wissen, was wir tun und woran wir arbeiten - von außen mag das manchmal etwas unübersichtlich sein. Unser PROJEKTETICKER hilft, den Überblick zu behalten:

+++ UNSERE PROJEKTE im November +++

+++ Wirtschaftsbüro Gaarden: Gestaltung der street-art map ist in den letzten Zügen +++ Reparatur-Café für den 14. November abgesagt +++ zwei neue Gewerbeobjekte in der Vermittlung +++ Stadtteilbüro Ost: Verschiebung des "Ostufer macht mobil" -Workshops +++ Konzepterstellung: Wellingdorfer Stadtteilfest in Zeiten von Corona +++ Büro Soziale Stadt Gaarden: Sitzung der Gaardener Runde zum Thema "Beteiligung mit künstlerischen Methoden" verschoben +++ Verfügungsfonds Gaarden: Ausschreibung für 2021 startet - Frist ist der 13. Januar 2021 +++ Cultural Planning: Vorstellung der Gaardener Pilotprojekte auf der Online-Konferenz in Danzig: "Game of Cities: Culture, Participation, Democracy" +++ Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf: Ab in's Winterlager: Spielgeräte des "Spiel & Spaß für alle" -Angebots werden umgelagert und repariert +++ Blumenkübel auf dem Helmut-Hänsler-Platz werden winterfest gemacht +++  Beteiligungsdokumentation zur Umgestaltung der Grünanlage/Spielplatz Albert-Schweitzer-Weg steht nun online unter www.kieler-ostufer.de/albertopia zum Download bereit +++

Gewerberaumbörse Gaarden
Online-Informationen für Anbieter und Suchende

Sie sind auf der Suche nach einem Büro, einem Imbiss oder einem Lagerraum? Sie möchten ein Lebensmittelgeschäft, ein Ladenlokal oder ein Atelier vermieten? Dann sind Sie beim Wirtschaftsbüro Gaarden (WBG) an der richtigen Adresse. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über freie Gewerbeimmobilien in Gaarden.
Sie suchen ein passendes Objekt? Dann melden Sie sich gerne unter 0431-97995341.

Weitere Infos in der Gewerberaumbörse Gaarden.


Termine

An dieser Stelle kommen gewöhnlich die Termine, diesmal verzichten wir auf den Terminkalender. Um die Infektionskette des COVID-19 zu unterbrechen, ist es sowieso besser, soziale Kontakte einzuschränken. Bitte bleiben Sie gesund und helfen Sie mit, damit die Infektion eingedämmt werden kann!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeberin des Newsletters ist die Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH
Das Büro Soziale Stadt Gaarden und Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf werden gefördert mit Mitteln
des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt Kiel
im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.


Das Wirtschaftsbüro Gaarden, das Büro Soziale Stadt Gaarden, das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf
und das Stadtteilbüro Ost sind Einrichtungen
der Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel.
V.i.S.d.P.: Silke Solbach, Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, Deutschland

Silke Solbach
Vinetaplatz 2
24143 Kiel
Deutschland


info@kieler-ostufer.de
www.kieler-ostufer.de