Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ostufler*innen,

meine Einleitung steht, wie konnte es auch anders sein, im Zeichen des Kampfes gegen COVID-19.
Normalerweise präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle Tipps, Termine und Aktuelles. Aber natürlich steht auch auf dem Kieler Ostufer, wie überall, das öffentliche Leben still.
Ein paar aktuelle Infos und Tipps, wie den Fotowettbewerb, möchten wir Ihnen trotzdem mit auf den Weg geben. Ansonsten können wir uns nur den vielen öffentlichen Appellen anschließen:  
Es geht darum, Infektionsketten zu unterbrechen. Also bleiben Sie, wann immer es geht, zuhause. Treffen Sie möglichst wenig Menschen. Halten Sie Abstand. Beachten Sie die Hygieneempfehlungen.

Diesen Newsletter können Sie immerhin ganz ohne soziale Kontakte lesen.  
Bleiben Sie gesund und aktiv,
Cetin Yildirim- von Pickardt

Cetin Yildirim- von Pickardt Wirtschaftsbüro Gaarden

Einschränkungen durch Corona

Die Büros für Stadtteilentwicklung schließen ihre Türen.
Um zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus beizutragen und um die Gesundheit unserer Kund*innen aber auch unserer Mitarbeiter*innen zu schützen, stellen auch wir unsere Arbeitsweise um. Ab sofort bieten wir keine persönliche Beratung mehr an. Auch spontane Besuche in den Stadtteilbüros sind vorerst nicht mehr möglich. Aber natürlich erreichen Sie uns weiterhin per Mail und auch per Telefon. Ihre gewohnten Ansprechpartner*innen mit allen nötigen Kontaktdaten finden Sie hier.
Kommen Sie gut durch die nächsten Wochen, bleiben Sie gesund!
Ihre Büros für Stadtteilentwicklung

Aktuelle Infos zum Coronavirus und behördlichen Anordnungen/Verfügungen finden Sie hier.

Schleswig-Holstein-Finanzierungsinitiative für Stabilität (SH-Finanzierungsinitiative)

Viele schleswig-holsteinische Unternehmen stehen angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus vor großen Herausforderungen. Rückläufige Umsätze, beeinträchtigte Lieferketten und Personalengpässe sind nur einige Auswirkungen dieser Krise. Zur Stabilisierung der schleswig-holsteinischen Wirtschaft benötigen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Zugang zu Krediten und Eigenkapital. Mit der SH-Finanzierungsinitiative soll gewährleistet werden, dass den Unternehmen in Schleswig- Holstein ein schneller und einfacher Finanzierungszugang
erhalten bleibt. Mehr Infos unter IB-SH.

Fotowettbewerb Ellerbek/ Wellingdorf

Der Ortsbeirat Ellerbek/Wellingdorf sucht für Flyer, Plakate und Internetauftritte die schönsten und repräsentativsten Fotos aus den beiden Stadtteilen – und schreibt dafür bis zum 4. April 2020 einen Fotowettbewerb aus.

Teilnahmeberechtigt sind alle Kieler Bürger*innen. Für das jeweils beste Foto aus dem Stadtteil Ellerbek / Wellingdorf gibt es Eintrittskarten für die Kieler Bühnen zu gewinnen. Wann und wo die Preisverleihung stattfindet, wird voraussichtlich Ende April unter www.kieler-ostufer.de bekannt gegeben.

Anforderungen:


1.    Die Aufnahmen müssen aktuell und digital sein.
2.    Fotos nur im Querformat und gerne mit hoher Auflösung  (idealerweise  1920 x 1080 Pixel).
3.    Die Fotos müssen von der Landeshauptstadt Kiel überall verwendet werden dürfen.
4.    Die Rechte an den Fotos gehen an die Landeshauptstadt Kiel.

Ihre Fotos senden Sie bitte bis zum 04.04.2020 an folgende E-Mail-Adresse: anna.ellerbek.wellingdorf@diakonie-altholstein.de


Verfügungsfonds Gaarden 2020: Jury fördert 6 Projekte

Für das Jahr 2020 stehen insgesamt 30.000 Euro aus dem Verfügungsfonds Gaarden zur Verfügung. Das Gremium Verfügungsfonds wählte am 12. März aus neun eingereichten Projektanträgen folgende sechs Projekte aus:

  1. Lesungsreihe „Von der Welt, die es nicht mehr gibt“ – vergessene Bücher neu entdeckt (Jüdische Gemeinde Kiel und Region e.V.)
  2. 60. Jubiläum des Anwerbeabkommens: Geschichten der Gastarbeiter*innen (Türkische Gemeinde in SH e.V.)
  3. Sprechpraxis und Stimmbildung: Sprechen! (Privatperson)
  4. Beatz im Park: Musikfestival mit Workshops in Gaarden (Privatpersonen)
  5. Partizipatives Kunstprojekt “Art speaks” (K 34 e.V.)
  6. Bilder-und Schreibwerkstatt (Freunde der Fröbelschule e.V.)

Insgesamt wurden knapp 12.000 Euro in der 1. Ausschüttung bewilligt. Das bedeutet, für die 2. Ausschüttung (Frist 18. Mai) stehen noch 18.000 Euro zur Verfügung.

Alle Informationen unter www.kieler-ostufer.de/Gaardenfonds

Mitmachen beim 16. Wellingdorfer Stadtteilfest!

Trotz der momentanen Corona-Situation hoffen wir das Beste und planen weiter für das Wellingdorfer Stadtteilfest, welches am Sonntag, den 23. August 2020, von 10 bis 17 Uhr stattfinden soll. Wie jedes Jahr soll sich dabei das Wellingdorfer Zentrum in eine riesige Festmeile verwandeln, die von der regen Beteiligung der lokalen Institutionen, Vereine, Gruppen und Personen lebt.
Damit dieser ganz besondere Charme des Festes erhalten bleibt, brauchen wir Sie.
Machen Sie mit beim Wellingdorfer Stadtteilfest!
Gesucht werden sowohl Bühnenacts als auch Infostände in Kombination mit kostenlosen Spiel- oder Mitmachaktionen sowie gastronomische Angebote. Außerdem wird sich ein Teil der Festmeile wieder dem Thema „Demokratie“ widmen und sich in eine bunte „Demokratie-Meile“ verwandeln. Auch hierfür werden thematisch passende Stände und Angebote gesucht - seien Sie gerne kreativ!

Anmeldungen für Stände sind noch bis Ende des Monats, für Bühnenacts bis Mitte April möglich. Nutzen Sie hierfür gerne unsere Online-Anmeldeformulare unter www.kieler-ostufer.de/wsf.

„Gemeinsam Kiel gestalten“ 2020 Fonds für stadtteilbezogene Aufwertung, Nachbarschaft und sicheres Zusammenleben
Die Geförderten stehen fest:
300.000 Euro stellte die Stadt auch in dieser fünften Vergaberunde zur Verfügung. Erklärtes Ziel: Mit dem Fonds sollen Projekte und Maßnahmen in Stadtteilen gefördert werden, die eine nachhaltige Aufwertung, eine Förderung von nachbarschaftlicher Zusammenarbeit und ein sicheres Zusammenleben zum Ziel haben.
Nach der Vorstellung der Projekte in den Ortsbeiräten hat Ende Februar die Jury über die eingereichten Projekte beraten. Anfang März stimmte der Innen- und Umweltausschuss als letzte Instanz dem Votum der Jury zu. Damit ist es also amtlich: 42 Projekte werden gefördert, sieben davon in den Ostufer-Stadtteilen. Glückwunsch!


Workshop „Die Gaardener“: Sicherung und Aufwertung des Wirtschaftsstandortes Gaarden
Den Wirtschaftsstandort Gaarden aufwerten und attraktivieren, das hat sich der Ende 2019 gegründete Gewerbeverein „Die Gaardener“ auf die Fahnen geschrieben. Um mehr Gewerbetreibende und Interessierte für dieses Ziel zu begeistern, fand am 25.02.2020 ein offener Workshop statt. Rund ein Dutzend Teilnehmer*innen sind der Einladung gefolgt. Neben der Gelegenheit des Austauschens und Netzwerkens ging es an Thementischen in die Diskussion: Was brauchen wir am Standort Gaarden? Wer hat welche Projektideen? Und was läuft sogar schon erfolgreich?  
Gemeinsamer Tenor war, dass der junge Verein sich festigen und mehr Mitglieder werben müsse. Der Verein hat aktuell 15 Mitglieder. Ziel ist es, bis Jahresende auf 30 Mitglieder zu wachsen. Zugleich wünschten sich alle Teilnehmenden eine authentische Imagepflege. Der junge Verein dokumentiert nun die Ergebnisse des Workshops anhand einer Prioritätenliste und eruiert, welche Aufgaben und Projekte durchgeführt werden können.
Wenn Sie Interesse haben, sich einzubringen, dann wenden Sie gerne an den die Vorsitzenden Erol Bal (Foto Bal) oder Jochen Kümmerle (Gaardener Apotheke).
Workshop


++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker++
4 Büros - 4 Stadtteile - 11 Personen. Die Themen und Aufgaben unserer Büros reichen von Ausbildungsmesse über Kulturtage und Beteiligungsformate bis zu Zwischennutzung. Auch wenn wir wissen, was wir tun und woran wir arbeiten - von außen mag das manchmal etwas unübersichtlich sein. Unser PROJEKTETICKER hilft, den Überblick zu behalten:

+++ UNSERE PROJEKTE im Februar +++

+++ Wirtschaftsbüro Gaarden: SH_WLAN installiert und durch Plakataktion zur Nutzung aufgefordert +++ Themen für Gewerbeverein "Die Gaardener": Kehrtag, Imagepflege, Gewerbemix, Stärkung des Zusammenhalts unter den Gewerbetreibenden +++ Die Winterbeleuchtung abgehängt und eingelagert +++ Stadtteilbüro Ost: Sponsorenakquise für das Wellingdorfer Stadtteilfest 2020 läuft +++ Fotowettbewerb des Ortsbeirat Ellerbek/Wellingdorf gestartet +++ Vorbereitungen für den Ostufer Ausbildungs-Aktiv-Tag +++ Büro Soziale Stadt Gaarden: Gremium Verfügungsfonds Gaarden hat 6 Projekte bewilligt +++ Cultural Planning: Kinder-Beteiligungsworkshop zum Alfons-Jonas-Platz als Vorbereitung für Minecraft Kiel-Gaarden hat stattgefunden. Alle weiteren Termine werden verschoben. +++ Das Programm für die KulturRotation 143 am 16. Mai steht fest +++ Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf: Absage Beteiligungsfest Umgestaltung Grünfläche und Spielplatz Albert-Schweitzer-Weg - Nachholtermin noch unbekannt +++ Abrechnung geförderte Projekte "Gemeinsam Kiel gestalten": Werbemasten und Parklet Neumühlen-Dietrichsdorf +++


Gewerberaumbörse Gaarden
Online-Informationen für Anbieter und Suchende

Sie sind auf der Suche nach einem Büro, einem Imbiss oder einem Lagerraum? Sie möchten ein Lebensmittelgeschäft, ein Ladenlokal oder ein Atelier vermieten? Dann sind Sie beim Wirtschaftsbüro Gaarden (WBG) an der richtigen Adresse. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über freie Gewerbeimmobilien in Gaarden.
Sie suchen ein passendes Objekt? Dann melden Sie sich gerne unter 0431-97995341.

Weitere Infos in der Gewerberaumbörse Gaarden.


An dieser Stelle kommen gewöhnlich die Termine, diesmal verzichten wir auf den Terminkalender. Um die Infektionskette des COVID-19 zu unterbrechen, ist es sowieso besser, soziale Kontakte einzuschränken. Bitte bleiben Sie gesund, helfen Sie mit, damit die Infektion eingedämmt werden kann.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeberin des Newsletters ist die Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH
Das Büro Soziale Stadt Gaarden und Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf werden gefördert mit Mitteln
des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt Kiel
im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.


Das Wirtschaftsbüro Gaarden, das Büro Soziale Stadt Gaarden, das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf
und das Stadtteilbüro Ost sind Einrichtungen
der Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel.
V.i.S.d.P.: Silke Solbach, Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, Deutschland

Silke Solbach
Vinetaplatz 2
24143 Kiel
Deutschland


info@kieler-ostufer.de
www.kieler-ostufer.de