Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Bilderleiste Winter auf dem Ostufer
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Ostufler*innen,

nun ist das Jahr schon in vollem Gange! Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und haben die Feiertage genossen.

Jetzt, wo die Tage langsam länger werden, gibt es wieder viele Veranstaltungen, auf die wir uns freuen können. Für Kinder und Familien bieten die Stadtteilbüchereien auf dem Ostufer Bilderbuch- und Erzählkino an, während Erwachsene sich im Café Mumpitz durch Schwarzlichtwelten-Lebenskunst bezaubern lassen können. Weiter unten erfahren Sie mehr über die kommenden Termine.

Ich freue mich, seit November Teil des Teams zu sein und nun über solche schönen Events berichten zu können. Neben meinem Studium der Nachhaltigkeit an der CAU Kiel, unterstütze ich nun Lea Lükemeier bei der Organisation der KulturRotation 143 und dem Projekt UrbCulturalPlanning in Teilzeit. Derzeit sind wir noch auf der Suche nach Musiker*innen und Spielorten. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, können Sie sich gerne noch bis zum 31. Januar anmelden. Anmeldebögen und mehr Infos finden Sie unter www.kulturrotation143.de.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Start ins neue Jahrzehnt,

Rebecca Peterson-Perry

Foto von Rebecca Peterson-Perry und Lea Lükemeier Rebecca Peterson-Perry und Lea Lükemeier (von links)
Büro Soziale Stadt Gaarden


Zeichenfabrik - Die Ausstellung

Flyer zur Ausstellung der ZeichenfabrikVom 23. September bis zum 2. Oktober 2019 konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene frei nach ihren eigenen Vorstellungen in einer temporären Kunststation auf dem Vinetaplatz zeichnen. Während dieser 10 Tage produzierte die Zeichenfabrik hunderte Zeichnungen. Die Ergebnisse dieser partizipativen Kunstaktion werden nun in einer dokumentarischen Ausstellung im ONspace präsentiert.

Die Eröffnung findet am Donnerstag, den 30. Januar, um 19 Uhr in der Galerie ONspace statt. Vom 2. bis zum 27. Februar kann die Ausstellung auch zu den regulären Öffnungszeiten der Galerie besucht werden.

Reguläre Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do, So 15 - 18 Uhr
Iltisstraße 10

Weitere Infos dazu finden Sie auch unter diesem Link.

Ostufer-Ausbildungs-Aktiv-Tag im Sport- und Begegnungspark

Flyer zum Ostufer-Ausbildungs-Aktiv-TagAm 27. Mai heißt es zum sechsten Mal „Betriebe zeigen, was sie machen – Schüler*innen zeigen, was sie können“! Zwischen 9 und 14 Uhr können sich Betriebe, die noch keinen Azubi für 2020 gefunden haben und Schüler*innen, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, bei praktischen Übungen beschnuppern und fernab von Zeugnisnoten oder unvollständigen Bewerbungsunterlagen kennenlernen.

Alle Schüler*innen, die noch einen Ausbildungsplatz für den Sommer suchen, sind herzlich eingeladen, sich ihren Wunschberuf einmal aus der Nähe anzusehen und ihr Können unter Beweis zu stellen.


Weitere Informationen gibt es unter www.kieler-ostufer.de/ausbildung oder telefonisch bei der Bildungsberatung Kiel Ost: 0431-1698671.

Neue Sprecherin des Rates für Kriminalitätsverhütung - Schwentinemündung (RfK)

Foto von Marita KählerEndlich! Nachdem sich lange Zeit kein*e Sprecher*in für den Rat finden ließ und das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf diese vakante Stelle interimsmäßig übernahm, ließ sich Marita Kähler (s. Foto) im November 2019 als neue Sprecherin wählen. Gemeinsam mit ihrem Stellvertreter sowie einer regen Aktivengruppe, bestehend aus Stadtteilbewohner*innen und lokalen Einrichtungen, kümmert sie sich nun um die Belange des Rates.

Der RfK trifft sich in der Regel jeden dritten Montag im Monat um 17.30 Uhr oder anlassbezogen im AWO Stadtteilzentrum Altes Volksbad, um durch vorbeugende Aktivitäten die Ursachen der Kriminalitätsentstehung einzudämmen.  Zu den Projekten der vergangenen Jahren gehören u. a. die Gründung und Betreuung der Dietrichsdorfer Fahrradselbsthilfewerkstatt, die Organisation von Selbstverteidigungs-/Selbstbehauptungskursen für Frauen und Schüler*innen sowie die Durchführung des 1. Dietrichsdorfer Tags der Vielfalt am 13. September 2019.

Die Treffen des RfK sind öffentlich; neue Gesichter sind immer gern gesehen!

NEU: Sprechstunde des RfK, immer am 2. Montag im Monat von 17.30 bis ca. 18.30 Uhr im AWO Stadtteilzentrum „Altes Volksbad“ (Turnstr. 7, 24149 Kiel).


Anlaufstelle Nachbarschaft Neumühlen-Dietrichsdorf eröffnet

Foto von Martin HänlerAm 10. Dezember 2019 war es so weit: Nach langer Raumsuche feierte die Anlaufstelle Nachbarschaft (kurz: anna) Neumühlen-Dietrichsdorf in der Nachtigalstraße 8 ihre Eröffnung.

Frei nach dem Motto „Kontakte säen und Gemeinschaft ernten“ soll in der anna getauscht und geteilt, gemeinsam Feste geplant und gefeiert, Treffs und Nachbarschaftshilfen ins Leben gerufen und professionelle Hilfe vermittelt werden, wo es nötig ist. Jede*r ist herzlich willkommen!

Die anna hat immer dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 13 bis 15 Uhr geöffnet. Ansprechpartner ist Martin Hänler: Tel. 0151-41429930; anna.dietrichsdorf@diakonie-altholstein.


Frisch gefördert

Zehn Bewerbungen waren bis Ende Oktober 2019 bei der Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH eingegangen für den 5.000 Euro Fördertopf, mit dem die Stadt Kiel nun schon im fünften Jahr die Gaardener Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützt. Die Jury, besetzt mit städtischen Fachleuten und Vertreter*innen der Gaardener Kreativwirtschaft, entschied sich letztlich für sechs Antragsteller*innen, denen Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Renate Treutel im Dezember die Förderbescheide übergab.

Gefördert wurden diesmal viele technische Hilfsmittel von Scanner über Lichttisch bis Tontechnik, aber auch notwendige Ausstattung, ob Mobiliar, Greenscreen, Foto-Requisiten oder Registrierkasse.

Gastgeberin für die Übergabe der Förderbescheide war Marleen Krallmann, die mit Ihrer Schreibwerkstatt gerade frisch Ihre Räume im Kirchenweg 22 bezogen hat und eine Förderung für die Anschaffung von Mobiliar erhielt.

Mehr Informationen zu diesem Fördertopf erhalten Sie unter Tel. 0431-9799 5345 oder silke.solbach@kieler-ostufer.de
Die Gewinner und Gewinnerinnen des Fördertopfes Im Bild (von links nach rechts): Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Renate Treutel, Künstlerin und Café-Betreiberin Ju Hyun Lee, Marionettenbauer Peter Beyer, Silke Solbach (Projektgesellschaft Kiel Gaarden), dahinter stehend Kalligrafin Marleen Krallmann, Autorin und Dozentin Margit Waschull und Musiker Nader Dabbagh. Nicht im Bild: Erol Bal, Betreiber des Foto-Fachgeschäftes Foto Bal.
   Foto: Martin Geist


Abschluss der 1. Phase im Gaardener Cultural Planning Demonstrator Projekt

Foto von der Abschlussveranstaltung mit dem Titel Markt der SinneAm Samstag, den 14. Dezember 2019, fand die Abschlussveranstaltung der ersten Phase des Beteiligungsprozesses statt. Im Rahmen eines „Markt der Sinne“ wurden die Ergebnisse auf verschiedene Art und Weise dargestellt, u.a. gab es Soundcollagen, Bildpräsentationen und Mitmachaktionen. Das Ziel der ersten Phase - des „Cultural Mapping“ - war es, den Stadtteil Gaarden nochmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, herauszufinden, welche Themen die Leute im Stadtteil bewegen und an welchen Orten sie sich gerne oder auch nicht so gerne aufhalten. Nach zwölf Spaziergängen zu verschiedenen Themen und zwei Workshops, in denen Sounds, Bilder, Eindrücke und Geschichten der Bewohner*innen gesammelt wurden, hat sich „Kontakte und Begegnungen im öffentlichen Raum“ als wichtiges Thema herauskristallisiert.

Nun schauen wir gespannt auf die nächste Phase: Die Visionsentwicklung. In dieser Phase soll das Thema „Kontakte und Begegnungen im öffentlichen Raum“ aufgegriffen und  gemeinsam mit Bewohner*innen und Akteur*innen des Stadtteils dazu eine Vision für den Stadtteil erstellt werden.

Wie und wann es genau weiter geht, erfahren Sie demnächst unter www.kieler-ostufer.de/culturalplanning.


Fördermöglichkeiten auf dem Ostufer und in Kiel

Sie haben eine Idee und möchten diese gerne umsetzen? Es fehlt eigentlich nur noch die nötige Finanzierung, um diese auch erfolgreich umzusetzen? Im Folgenden stellen wir Ihnen ein paar Möglichkeiten der Finanzierung vor:

Wenn ein Projekt in Gaarden umgesetzt werden soll, können bis zu 5.000 Euro beim Verfügungsfonds Gaarden beantragt werden. Finanziert werden kleinere Investitionen, Öffentlichkeitsarbeit und Sachkosten. Wichtig ist, dass das Projekt den Menschen in Gaarden zu Gute kommt. Dabei ist es egal, ob Sie den Antrag als Einzelperson, Initiative oder Verein stellen. Die nächste Bewerbungsfrist ist der 17. Februar 2020.

Sie haben eine innovative Idee und diese trägt auch noch zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bei? Beim yooweedoo Ideenwettbewerb können Sie sich mit Ihrem Team noch bis zum 31. Januar 2020 bewerben. Neben einem Zuschuss von bis zu 2.000 Euro profitieren Sie auch noch von kostenlosen Beratungs- und Unterstützungsangeboten und nehmen an einem Summercamp teil.

Sie wohnen in Ellerbek/Wellingdorf im Bereich zwischen Schönberger Straße, Wischhofstraße, Ostring und Klausdorfer Weg und haben Lust, ihr Quartier aktiv mitzugestalten? Über den Quartiersfonds werden u.a. Projekte zur Gestaltung des Straßenraums, zur Stärkung des nachbarschaftlichen Zusammenlebens, Mitmachaktionen sowie Festivitäten mit bis zu 2.500 Euro gefördert. Die Antragstellung ist jederzeit möglich.

Unter dem Titel „Aufbruch Ost“ fördert der Kultur- und Kreativrat Gaarden seit Herbst 2019 Akteur*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Gaarden. Die aus städtischen Mitteln finanzierten Zuschüsse in Höhe von bis zu 6.000 Euro können beim Kultur- und Kreativrat beantragt werden. Auch hier können die Anträge jederzeit eingereicht werden.

Sie haben noch nicht das Richtige für Ihr Projekt gefunden? Dann schauen Sie doch mal auf der Übersichtsseite der Stadt Kiel nach. Dort finden Sie noch weitere Fördermöglichkeiten.

++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker +++ Projekteticker++
4 Büros - 4 Stadtteile - 11 Personen. Die Themen und Aufgaben unserer Büros reichen von Ausbildungsmesse über Kulturtage und Straßenbeleuchtung bis zu Zwischennutzung. Auch wenn wir wissen, was wir tun und woran wir arbeiten - von außen mag das manchmal etwas unübersichtlich sein. Unser PROJEKTETICKER hilft, den Überblick zu behalten:

+++ UNSERE PROJEKTE im Januar +++

+++ Wirtschaftsbüro Gaarden: Sachstandsbericht für 2019 ist in Arbeit +++ neue Zwischennutzung im Ostring 153 +++ Stadtteilbüro Ost: Beratung bei der Antragsstellung für Gemeinsam Kiel gestalten +++ Vorbereitung der Einweihung des ehemaligen, umgestalteten Brunnens auf dem Klaus-Exner-Platz +++ Büro Soziale Stadt Gaarden: Neujahrsgrüße wurden geschrieben und versandt +++ KulturRotation 143 - die letzten Anmeldungen kommen rein +++ UrbCulturalPlanning - Konzeption und Planung der Beteiligung +++ Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf: Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf: Jurysitzung am 30. Januar +++ Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der NDTSV Holsatia, der Förde-vhs, dem Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf und dem Forum Gesundheit +++ Neujahrsempfang der NDTSV Holsatia am 19. Januar +++ Anmeldefrist für die KuK 2020 endet am 26. Januar.

Gewerberaumbörse Gaarden
Online-Informationen für Anbieter und Suchende

Sie sind auf der Suche nach einem Büro, einem Imbiss oder einem Lagerraum? Sie möchten ein Lebensmittelgeschäft, ein Ladenlokal oder ein Atelier vermieten? Dann sind Sie beim Wirtschaftsbüro Gaarden (WBG) an der richtigen Adresse. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über freie Gewerbeimmobilien in Gaarden.
Sie suchen ein passendes Objekt? Dann melden Sie sich gerne unter 0431-97995341.

Weitere Infos in der Gewerberaumbörse Gaarden.



Wann
Wer & Was

Wo
23. Januar,
18 Uhr

scriptum-Eröffnung 
Happy handwriting day with scriptum! Zum Tag der Handschrift 2020 eröffnet Marleen Krallmann ihr neues Ladenatelier!

scriptum
Kirchenweg 22 

29. Januar,
16.15 Uhr
Bilderbuchkino: "Der kleine Schneebär sucht ein Zuhause"
Auf der Suche nach einem gemütlichen Zuhause stapft der kleine Schneebär an einem bitterkalten Wintertag einsam durch den Wald. Da entdeckt er eine Höhle. Die ist zwar dunkel, aber schön groß und trocken. Genau das Richtige für einen durchgefrorenen Bären! Doch darin lebt bereits Familie Fuchs. Und auch bei der Eule in windiger Höhe ist kein Platz für ihn. Mitten im dichten Schneetreiben sieht der kleine Bär schließlich einen warmen Lichtschein – ein Häuschen steht mitten in der eisigen Landschaft! Ob er dort mehr Glück hat?
Ab 4. Jahren.

Stadtteilbücherei Gaarden
Elisabethstraße 64

30. Januar,
10.45 Uhr
Ausstellungseröffnung "Mein liebster Ort"
Im Rahmen des durch den Vefügungsfonds Gaarden geförderten Projekts "Mein liebster Ort" erstellten Schüler*innen der 4c der Fröbelschule Zeichnungen, Drucke und Texte zu ihren Lieblingsorten. Diese werden in der Leselounge der Fröbelschule ausgestellt. Eintritt frei.

Leselounge der Fröbelschule
Iltisstraße 82
1. Etage
30. Januar,
13.45 Uhr

Schwarzlichtwelten-Lebenskunst in Neonschwarz mit Dj Set
Ambient Musik trägt dich in die Stimmung, in der jedes Wort zu viel wird. Heute erscheint erstmalig das dunkle Pendant zu der glitzernden Unterwasserwelt. Bahne und Joy experimentieren darin mit Vinyl. Das Wohnzimmer Mumpitz verändert sein Inneres. Schwarzlichtinstallationen, Bilder und Skulpturen erschaffen eine Kontrastwelt in Neonschwarz.

Café Mumpitz
Heikendorfer Weg 41

30. Januar,
17 Uhr
Konzert: Rough & Ready Bluesband - Klassik Blues und Rock -
Die Rough & Ready Bluesband spielt Songs, deren Geschichten aus dem Leben erzählen, mit all seinen Höhen und Tiefen. Geboten wird ein packender, groovender und gefühlvoller nordischer Blues mit ein paar Ausflügen in Rock und mehr. Eintritt frei.

Bambule
Iltisstraße 49
9. Februar,
19 Uhr
Einlass: 18 Uhr

Comedy - Sven Bensmann 
Spätestens seit dem Eintritt ins feste NightWash-Ensemble ist Sven Bensmann beständiger Teil der jungen deutschen Comedy-Szene und weiß mit dem Aussehen eines wohl genährten Bären, einer Stimmfarbe zwischen Joe Cocker und Bruce Springsteen, gepaart mit einer deftigen Portion Humor und seiner selten offensichtlichen Denkweise jede Comedy-Bühne in ein urkomisches unplugged Konzert zu verwandeln.

Räucherei
Preetzer Straße 35
12. Februar,
18 Uhr

Dietrichsdofer Gesprächskreis
Hierzu sind die Vereine, Verbände, ortsansässigen Einrichtungen und Bürger*innen aus dem Stadtteil herzlich willkommen.
Themen: Planung Kieler Woche Stadtteilfest, Termine / Veranstaltungen der ortsansässigen Einrichtungen und Berichte aus dem Stadtteil vom Stadtteilbüro.

Gemeinschaftraum der Freiwilligen Feuerwehr
Poggendörper Weg 36
14. Februar,
17.30 Uhr
Valentinstag Kaminfeuer Trash Bingo
Bingo, ein langweiliger Zeitvertreib für ältere Generationen? Am Valentinstag können sich Zweifler*innen von dem Gegenteil überzeugen, denn mit seinem VALENTINSTAG KAMINFEUER TRASH BINGO wird Moderator Jean Claude eine außergewöhnliche Bingo Show darbieten. Seine Mischung aus cooler Musik, Spannung und deftigen Humor hat in Kiel bereits viele Fans, die mit ihm immer wieder unglaubliche Abende mit vielen Kleingetränken zelebrieren.
Räucherei
Preetzer Straße 35

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Herausgeberin des Newsletters ist die Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH.
Das Büro Soziale Stadt Gaarden und Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf werden
gefördert mit Mitteln des Bundes, des Landes und der Landeshauptstadt Kiel im Rahmen des
Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden, das Büro Soziale Stadt Gaarden, das Büro Soziale Stadt
Neumühlen-Dietrichsdorf und das Stadtteilbüro Ost sind Einrichtungen der
Projektgesellschaft Kiel-Gaarden GmbH im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel.
V.i.S.d.P.: Silke Solbach, Vinetaplatz 2, 24143 Kiel, Deutschland.